Seit 11:05 Uhr Lesart

Samstag, 17.11.2018
 
Seit 11:05 Uhr Lesart

Sein und Streit | Beitrag vom 14.10.2018

Philosoph Peter NeumannÜber Freigeister der Frühromantik

Moderation: Simone Miller

Beitrag hören Podcast abonnieren
Peter Neumann spricht mit der Moderatorin (David Kohlruss)
Der Philosoph Peter Neumann im Gespräch auf der Frankfurter Buchmesse 2018 (David Kohlruss)

Ihr Denken kreiste um die Freiheit: Im Gespräch auf der Frankfurter Buchmesse widmet sich "Sein und Streit" Philosophen, die für einen lebendigen Disput ohne Schranken stritten - in der deutschen Provinz um 1800 und später in der Sowjetunion.

Als die Französische Revolution die Machtverhältnisse in Europa erschüttert, braut sich in Deutschland eine Revolution des Geistes zusammen. In seinem Buch "Jena 1800. Die Republik der freien Geister" schildert der Schriftsteller Peter Neumann, wie Immanuel Kant und Philosophen des deutschen Idealismus zentrale Grundideen unseres modernen Menschenbilds geprägt haben.

Philosophische Bohème in Jena

Neumann erzählt von Dichtern und Denkern, die um die Wende zum 19. Jahrhundert in Jena zueinander finden, darunter die Brüder Friedrich und August Wilhelm Schlegel, ihre Frauen Caroline und Dorothea, der Philosoph Schelling und der Dichter Novalis. In der Wohnung der Schlegels trifft man sich zum gemeinsamen Philosophieren und entwickelt im freundschaftlichen Wettstreit neue Vorstellungen von Natur und Kunst, Liebe und Freiheit. 

Der georgische Sokrates

Freiheit war auch der zentrale Begriff im Denken des georgischen Philosophen Merab Mamardaschwili, den Dominik Erhard vom Philosophie-Magazin im Gespräch mit Simone Miller vorstellt. Mamardaschwili kam 1930 in Stalins Geburtsstadt Gori zur Welt. Der vielseitige Essayist und passionierte Hochschullehrer legte zeitlebens Wert darauf, über das akademische Milieu hinaus zu wirken. Seine Vorlesungen in Moskau und Tblissi wurden auch von Friseuren, Handwerkern und Bauern besucht. Sein Ideal war die Agora: ein Ort der freien öffentlichen Rede. Diese Idee hat er stets gegen die "Unkultur" der staatlich reglementierten Öffentlichkeit in der Sowjetunion verteidigt. Im Oktober erscheint eine Auswahl seiner Essays im Verlag Matthes und Seitz.

Peter Neumann: "Jena 1800. Die Republik der freien Geister"
Siedler-Verlag, 256 Seiten, 22 Euro

Merab Mamardaschwili: "Die Metaphysik Antonin Artauds"
Aus dem Georgischen von Maria Rajer und Roman Widder
Verlag Matthes und Seitz Berlin, 109 Seiten, 16 Euro
Erscheint am 18. Oktober 2018  

Mehr zum Thema

Peter Neumann: "Jena 1800" - Club der freien Geister
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 14.10.2018)

Buchmesse-Ehrengast Georgien - Kleines Land mit großer Lesetradition
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 09.10.2018)

Georgische Literatur - "Hundert Neuübersetzungen sind eine großartige Leistung"
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 26.09.2018)

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur