Seit 23:05 Uhr Fazit
Sonntag, 19.09.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

In Concert / Archiv | Beitrag vom 05.12.2012

Noa with The Solis String Quartet

Universität der Künste Berlin, 26.11.2012

Noa (Presse New Berlin Konzerte)
Noa (Presse New Berlin Konzerte)

Die 1969 in Tel-Aviv als Tochter jemenitischer Eltern geborene Sängerin Achinoam Nini, die unter dem Bühnennamen Noa bekannt ist, gehört zu den international erfolgreichsten Künstlern Israels. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie allerdings in New York und ging erst als 17-Jährige zurück nach Israel.

Hier absolvierte sie ihren Militärdienst in einer Entertainment-Einheit und studierte danach an der Musikhochschule Jazz und zeitgenössische Musik.

Seit ihrem Plattendebüt 1991 hat Noa 15 nicht nur im Nahen Osten höchst erfolgreiche Platten zwischen Singer/Songwriter-Pop, Jazz, Soul und Folk veröffentlicht.

Die aktive Friedensaktivistin hat gemeinsame Auftritte mit zahlreichen Weltstars wie Stevie Wonder, Sting, Santana, Zucchero oder Gil Ofarim absolviert und ihre Lieder in vielen Sprachen, darunter Arabisch, Spanisch, Englisch, Hebräisch und im jemenitisch-jüdischen Dialekt aufgenommen.

2009 vertrat sie ihr Heimatland beim Eurovision Song Contest und trat im Duett mit der palästinensischen Christin Mira Awad auf.



In Concert: Noa with The Solis String Quartet
Berlin, Universität der Künste
Aufzeichnung vom 26.11.2012

Moderation: Uwe Wohlmacher

In Concert

Di Grine KuzineKlezmer-Party im Funkhaus
Alexandra Dimitroff singt mit ihrem Akkordeon laut ins Publikum hinein. (imago / Sergienko)

Wo Di Grine Kuzine ist, da wird getanzt und das Leben gefeiert, mit Musik zwischen jiddischen Liedern und Balkan-Folk, immer mit tanzbaren Grooves - eine Klezmer-Party jenseits aller Klischees. Wir haben die Band zum Funkhaus-Konzert eingeladen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur