Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 08.07.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Studio 9 | Beitrag vom 31.07.2019

New Yorker U-BahnDie Angst fährt immer mit

Von Antje Passenheim

Beitrag hören Podcast abonnieren
Zug der New Yorker U-Bahn (picture alliance / Sergi Reboredo)
Zug der New Yorker U-Bahn (picture alliance / Sergi Reboredo)

Mehrere Millionen Menschen bewegen sich in New York täglich von Gleis zu Gleis. Immer wieder gibt es tragische Vorfälle mit verwirrten Menschen, die andere Fahrgäste in den Tod stürzen.

Die US-Metropole hat die meisten U-Bahn-Stationen der Welt. Das Subway-Netz ist der Puls der Stadt. Das Phänomen, dass Menschen vor einen einfahrenden Zug gestoßen werden, beschäftigt auch die Politik. Wie geht New York damit um?

Mehr zum Thema

Frankfurt und die Medien - Schäbiger Kampf um die Deutungshoheit
(Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der Woche, 30.7.2019)

Tödliche Attacke in Frankfurt am Main - Mordverdächtiger wurde in der Schweiz gesucht
(Deutschlandfunk Kultur, Studio 9, 30.7.2019)

Gewalttat am Frankfurter Hauptbahnhof - Herkunft des Täters nennen oder nicht?
(Deutschlandfunk, @mediasres, 30.7.2019)

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

Hideo Yokoyama: "50"Im eigenen Leben eingesperrt
Buchcover zu Hideo Yokoyamas "50". (Atrium Verlag)

Gefangen zwischen starren Hierarchien und moralischen Verpflichtungen: Hideo Yokoyamas Krimi "50" spiegelt das Drama der japanischen Gesellschaft. Der Roman ist der höchste Neueinstieg auf unser Krimibestenliste für den Monat Juli.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur