Seit 14:30 Uhr Vollbild
Samstag, 17.04.2021
 
Seit 14:30 Uhr Vollbild

Breitband | Beitrag vom 30.04.2016

NetzkulturVirtuelles Töten und echtes Schaudern

VR-Brillen machen Egoshooter erschreckend real

Beitrag hören Podcast abonnieren

Vor gut zehn Jahren diskutierte ganz Deutschland über sogenannte Killerspiele, die angeblich Amokläufe provozieren sollen. Die Bundesegierung diskutierte sogar über ein Verbot derselben, da schrieb der amerikanische Professor und True-Crime Autor Harold Schechter: "Ich habe kaum Zweifel, dass sich Eltern in fünfzig Jahren über Virtual-Reality-Ballerspiele aufregen werden, die es ihren Kindern ermöglichen, das Blut tatsächlich zu fühlen.«

Und an diesem Punkt sind wir im Prinzip schon jetzt angelangt. VR-Brillen gibt es mittlerweile für viel Geld, allerdings sind diese ziemlich teuer und setzen eine extrem starke Hardware voraus. Aber in wenigen Jahren wird sich das sicher regulieren. Und mit VR-Brillen 1:1 das Schießen trainieren, das kann man jetzt schon, was der Killerspieldebatte schon jetzt einen neuen Auftrieb geben dürfte.

Christian Schiffer hat sich angeschaut, wie weit wir in dieser Hinsicht sind.

Foto: "Junk Science 10.jpg" von Vito Fun, CC BY 2.0

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

Videospiel "Say No! More"Wie ich lernte, Nein zu sagen
Illustration einer Person in grauem T-Shirt, deren Kopf eine regenbogenfarbene Dartscheibe ist. Die Hände sind abwehrend erhoben. (imago / Malte Mueller)

Wünschen Sie sich auch, einfach mal Nein zu sagen? Wenn man eine lästige Aufgabe angetragen bekommt? Oder man Überstunden machen soll? Dann gibt es jetzt Hilfe und Unterstützung für Sie – in Form des Computerspiels "Say No! More". Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur