Samstag, 28.11.2020
 

Nachspiel

Sendung vom 22.11.2020
Rückenansicht einer älteren Dame, die von einer Trainerin angeleitet wird. Der Sport findet wegen der Coronakrise und der Ansteckungsgefahr im Freien statt. (imago images / photothek / Ute Grabowsky)

Rehasport und CoronaAusnahme mit gefährlichen Folgen

Viele Sportangebote sind derzeit ausgesetzt, mit einer Ausnahme: Rehasport. Doch hier könnten Risikogruppen infiziert werden, warnen Fachleute. Was ist besser: Inaktivität als Schutz vor Corona – oder Bewegung im Genesungsprozess?

Sendung vom 15.11.2020
Das Team des Mannheimer ERC mit Stürmer Manfred Wolf (hintere Reihe links außen) feiert am 6. April 1980 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Saison 1979/80 der Eishockey-Bundesliga. (Sven Simon Fotoagentur)

Deutsch-kanadische EishockeyspielerDie Puckjäger aus Kanada

Eishockeyspieler sind ein kanadischer Exportschlager. Manfred Wolf zählt zur ersten Generation deutsch-kanadischer Spieler, die Ende der 70er Jahre in die deutsche Liga wechselte. Nicht alle freuten sich über die Neuzugänge, erinnert sich Wolf.

Sendung vom 08.11.2020
Eine junge Frau trainiert am Aerial Silk Tuch in der Natur. (Symbolfoto) (imago images/Cavan Images)

Sportart Aerial SilksFür Körper und Geist

Wie ein Akrobat durch die Luft zu fliegen, gehört nicht gerade zum normalen Fitnesstraining. Aerial Silks dient aber nicht nur der körperlichen Beweglichkeit. Für die Übungen an meterlangen Seidentüchern braucht man etwas Mut, eigene Grenzen zu überwinden.

Sendung vom 01.11.2020

Laufend lernenSchluss mit der "Sitzschule"

Laufband und Ergometer in der Schule. (Caroline Kuban)

In Bewegung denkt es sich besser - das wussten schon die alten Griechen. Inzwischen hat das Konzept auch Eingang in die Schule gefunden: In der "Bewegten Schule" lernen Schüler, während sie gleichzeitig auf Laufbändern und Ergometern trainieren.

Die Seaxplorer beim Defi Azimut 2020. (picture alliance / DPPI / Dark Frame / Vincent Curutchet)

Segler Boris Herrmann vor Vendée GlobeEinmal um die Welt

Boris Herrmann hat Greta Thunberg über den Atlantik gebracht. Sein erster Versuch, den Globus zu umsegeln, ist am Wetter gescheitert. Jetzt versucht er es noch einmal bei der Vendée Globe, der härtesten Einhandregatta der Welt.

Sendung vom 25.10.2020Sendung vom 18.10.2020Sendung vom 11.10.2020
Der Rasen eines Golfplatzes vor der Kulisse der Alpen (Golfclub Reit im Winkl / Paul Severn)

Reit im WinklEine Sportregion in Coronazeiten

Der Golfplatz von Reit im Winkl wirbt mit einer Spezialität: Hier findet sich der europaweit einzige Parcours, der über Landesgrenzen führt. In Coronazeiten wird dieses Stück internationaler Freundschaft im Namen des Sports zum Problem.

Sendung vom 04.10.2020

Kraftsport in der DDRDie Schwarzeneggers aus Karl-Marx-Stadt

Kraftsportwettbewerb im Jugendklub "Arena" in Leipzig 1988. (imageBROKER/ Michael Nitzschke)

Auch im Sozialismus wollen Sportler ihre Muskeln definieren. Die Gewichte wurden in den Räumen der Betriebssportgruppen oder in Kellern gedrückt. Erst wurden sie belächelt - später reisten sie durch die ganze Republik, um ihre Körper zu zeigen.

Ein junge Frau klettert am Felsen entlang, im Hintergrund sind Baumgipfel und das Tal zu sehen. (Annette Kammerer)

Klettern in der Sächsischen SchweizAufstieg für Aussteiger

Die Wiege des Klettersports steht in Sachsen. Das Freiklettern wurde vor mehr als 100 Jahren im Elbsandsteingebirge geboren. Seither war der Sport Treffpunkt für Sportbegeisterte, Systemkritiker und -aussteiger. Annette Kammerer hat ihn ausprobiert.

Sendung vom 27.09.2020
Seite 1/62
November 2020
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

29.11.2020, 17:30 Uhr Nachspiel
Das Sportmagazin
Moderation: Jörg Degenhardt

Einwurf: Oh Diego!
Von Florian Felix Weyh

"Wir werden ewig leben, mein unglaubliches Jahr mit Union Berlin"
Gespräch mit Thomas Jaedicke

Amateursport in Corona-Zeiten in England
Von Hendrik Buchheister

Die Subkultur des Ringens in Indien
Sport, Ernährung und Kultur
Von Antje Stiebitz

Zeitfragen

Literatur und WissenschaftVom Leben der Häuser
Die Villa Riehl in der Spitzweggasse in Potsdam-Babelsberg wurde 1907 von dem Architekten Ludwig Mies erbaut, der sich später Mies van der Rohe nannte. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)

Können Häuser ein Eigenleben entwickeln, womöglich dem Leben seiner Bewohner schaden? In dem neuen Roman "Das Gartenzimmer“ von Andreas Schäfer geht es um eine 1909 gebaute Villa, um den Architekten, die Bewohner und um ein dunkles Geheimnis. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur