Abbruch der Documenta?

Journalist Prantl: „Man beseitigt Probleme nicht dadurch, dass man verbietet“

05:43 Minuten
Mit schwarzem Tuch verhuellt ist das Grossgemaelde "Peopleâs Justice" (2002) mit den umstrittenen Figuren des Kollektivs Taring Padi.
Zuerst wurde das umstrittene Bild auf der Documenta abgedeckt, dann abgehängt - doch nun gibt es neue Antisemitismus-Vorwürfe. © picture alliance/dpa
Prantl, Heribert · 29. Juli 2022, 12:38 Uhr
Audio herunterladen
Auf der Documenta in Kassel gab es bereits einen Antisemitismus-Skandal. Nun sind weitere als antisemitisch kritisierte Bilder aufgetaucht – und die Forderung, die Schau vorzeitig zu beenden. Das wäre völlig falsch, sagt Journalist Heribert Prantl.
Mehr zum Thema