Mozartfest Würzburg

Neues inmitten Mozarts Musik

117:31 Minuten
Blick in den barocken Kaisersaal der Residenz von Würzburg, der mit hohen Fenstern und reichem Stuckschmuck punktet.
In diese barocke Pracht ziehen in diesem Jahr die modernen Klänge von Isabel Mundry während des Mozartfestes Würzburg ein. © Imago / Arcaid Images / Florian Monheim
Moderation: Stefan Lang · 27.05.2022
Audio herunterladen
Das Mozartfest Würzburg feiert erneut seinen Namensgeber. Kuratorin und Komponistin Isabel Mundry hat in diesem Jahr eigene Stücke mit denen von Mozart kombiniert und eröffnet damit ein musikalisches Spannungsfeld zwischen Tradition und Zeitgeist.
Das Mozartfest Würzburg feiert in diesem Jahr seinen 101. Geburtstag und steigt damit in ein neues "Festivaljahrhundert" ein. Und da sich Mozart immer für alles Neue interessierte, wurde für diese Saison Komponistin Isabel Mundry als "Artiste étoile" eingeladen, ihre Werke einzubringen. Und so entstand ein Konzertprogramm, das das klassisch Schöne mit dem ungewöhnlich Neuem verbindet.
Isabel Mundry betont, dass sie die Programme immer in enger Abstimmung mit den Interpreten kuratierte. Hier war ihr Hauptansprechpartner der Oboist François Leleux, der regelmäßiger Gast beim Mozarfest Würzburg ist.
Aufzeichnung vom 26. Mai 2022 im Kaisersaal der Residenz

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 22 Es-Dur "Der Philosoph"

Wolfgang Amadeus Mozart
Arien aus "Die Zauberflöte" KV 620 und aus "Don Giovanni" KV 527
Bearbeitung für Oboe und Orchester von François Leleux

Isabel Mundry
"Le Corps des cordes" für Violoncello solo

Domenico Cimarosa
Konzert für Oboe und Streicher c-Moll

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 28 C-Dur KV 200

Kate Gould, Violoncello
François Leleux, Oboe
Chamber Orchestra of Europe
Leitung: François Leleux

Mehr zum Thema