Seit 17:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 20.02.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Fazit / Archiv | Beitrag vom 20.12.2016

Moritz Frei: "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto"Wenn Künstler Kleinanzeigen schalten

Podcast abonnieren
Cover des Buches "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre) mit aufgeschlagener Kleinanzeige (Combo Deutschlandradio) (berlinartbooks )
Cover des Buches "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre) mit aufgeschlagener Kleinanzeige (Combo Deutschlandradio) (berlinartbooks )

Der Künstler Moritz Frei hat skurrile und anrührende Anzeigen, die Künstler und Kunstinteressierte in Zeitungen geschaltet haben, gesammelt und in einem Büchlein veröffentlicht. Die kurzen Texte erzählen manchmal lange Geschichten.

Kleinanzeigen wurden als künstlerisches Ausdrucksmittel bislang kaum genutzt: Zu pragmatisch und spießig erscheint die Annonce für höhere Sphären.

Der in Berlin lebende Künstler Moritz Frei sieht das anders: Er hat Anzeigen, die Künstler geschaltet haben, gesammelt und in einem kleinen, aber feinen Buch veröffentlicht. Die auf 500 Exemplare limitierte Erstauflage war vor zwei Jahren schnell vergriffen.

Nun hat Frei im Eigenverlag eine Neuauflage herausgebracht. Die kurzen Anzeigen erzählen oft lange Geschichten und geben tiefe Einblicke in den künstlerischen Berufsstand:

"Künstlerpaar, 62 und 54, sucht Tätigkeit als Hausmeister am Meer im Süden oder Norden in Hotelanlage oder ähnliches. Ganzjährig und Wohnmöglichkeit."

Diese Anzeige hatte Frei noch während des Studiums gefunden. "Ich fand die so eigenartig", sagte er im Deutschlandradio Kultur. Einerseits sei sie humorvoll gewesen: "Man schmunzelt zunächst." Letztlich habe er den Text dann aber als "fast bedrückend" empfunden.

Kleinanzeige aus dem Buch "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre)" (berlinartbooks )Kleinanzeige aus dem Buch "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre)" (berlinartbooks )
Im Laufe der Zeit hat Frei dann viele skurrile, manchmal auch naive Annoncen entdeckt. Kleinanzeigen sind für ihn "höchst spannend".

So hat er auch welche gesammelt, in denen Leute Dinge gegen Getränke tauschen. Er frage sich immer noch, ob das wohl "irgendeine Art von Code" sei, so Frei. Ob irgendwann ein Buch daraus wird?

Moritz Frei: "Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto (nicht älter als 5 Jahre)"
berlinartbooks, 12 Euro

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 11Von Vielfalt und Verstärkung
Ein Darsteller des Musicals "Miss Saigon" mit einem angeklebten kleinen Stirnmikrofon steht am 25.01.2019 in Köln bei einem Fototermin auf der Bühne. (imago / Horst Galuschka)

Wer spricht wie auf deutschen Bühnen? Es gibt zwar immer mehr Schauspieler*innen mit angeklebten Mikrofonen, aber noch zu wenige aus benachteiligten Gruppen. Um Diversity und Mikroports geht es in Folge #11 des Theaterpodcasts.Mehr

Folge 10Wachgerüttelt, durchgeschüttelt
Eine Frau hat sich einen #MeToo-Schriftzug auf den Unterarm geschrieben. (imago stock&people)

Was bleibt im Rückblick auf die Debatten dieses Theaterjahres? #MeToo, ganz klar. Über Gleichstellung sprechen Susanne Burkhardt und Elena Philipp mit France-Elena Damian vom Verein Pro Quote Bühne und diskutieren darüber, ob Theatermacher mit rechten Ideologen reden sollten.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur