Seit 00:05 Uhr Das Blaue Sofa

Sonntag, 20.10.2019
 
Seit 00:05 Uhr Das Blaue Sofa

Lesart / Archiv | Beitrag vom 21.08.2011

Mit der Distanz wird das eigene Zuhause erst schön

Lesart Lektüre-Tipp: Roland Jahn empfiehlt Janoschs "Oh, wie schön ist Panama"

Podcast abonnieren
Illustrator und Geschichtenerzähler Janosch posiert in der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen vor seinem Bild "Der Tiger mit grüner Nase". (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)
Illustrator und Geschichtenerzähler Janosch posiert in der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen vor seinem Bild "Der Tiger mit grüner Nase". (picture alliance / dpa / Roland Weihrauch)

Der kleine Bär und der kleine Tiger träumen - und zwar von Panama. Janosch hat diesen Traum in Worte gefasst und entsprechend bebildert. Ein Kinderbuch-Klassiker, den unser Rezensent Roland Jahn bereits seiner Tochter und nun auch seiner Enkeltochter vorgelesen hat.

Das letzte Buch, was ich in die Hand genommen habe, war ein Kinderbuch, weil ich meiner Enkeltochter eine Geschichte vorlesen will, die ich schon meiner Tochter vorgelesen habe und die ich sogar Erich Honecker geschenkt habe, in dem Petra Kelly das Buch mitgenommen hat.

Das heißt, "Oh wie schön ist Panama" und erzählt die Geschichte vom kleinen Bär und vom kleinen Tiger, wie sie eine Bananenkiste finden, auf der steht Panama und sie wollen in das Land ihrer Träume, was Panama heißt und wo alles nach Banane riecht. Und dieses Buch habe ich damals meiner Tochter, Anfang der 80er vorgelesen, und ist nach wie vor ein schönes, aktuelles, lesenswertes Kinderbuch.


Lesart Lektüre-Tipp:

Roland Jahn, der designierte Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (picture alliance / dpa)Roland Jahn, der designierte Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (picture alliance / dpa)Von Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR empfiehlt:

Janosch: Oh, wie schön ist Panama, Beltz-Verlag Weinheim, 2011 in 9. Auflage

Lesart

KlimadebatteWas taugt Empörung als politische Triebkraft?
Mareike Nieberding und Nils Heisterhagen diskutieren bei Deutschlandfunk Kultur.

"Verzicht wird die Welt nicht retten", sagt der Politikwissenschaftler Nils Heisterhagen und warnt vor zu viel ökologischem Furor. Die Autorin Mareike Nieberding hingegen sieht in den Klimaprotesten der Jugend eine große Chance für die Demokratie.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur