UN-Missionen in Afghanistan und Mali

Schlechte Aussichten für Friedenseinsätze

07:42 Minuten
Ein amerikanischer UN Soldat steht neben einem Auto mit zerstörter Windschutzscheibe in Herat, Afghanistan, 2010.
Für bewaffnete Friedenseinsätze wie hier in Afghanistan gibt es im UN-Sicherheitsrat wohl bald keinen Rückhalt mehr, vermutet Markus Kaim von der Stiftung Wissenschaft und Politik. © Getty Images / Chris Hondros
Markus Kaim im Gespräch mit Ute Welty · 15. August 2022, 07:40 Uhr
Audio herunterladen
Die Zeit militärischer UN-Friedenseinsätze wie in Afghanistan und derzeit noch in Mali gehe zu Ende, sagt der Politikwissenschaftler Markus Kaim. Spätestens seit Russlands Angriff auf die Ukraine dominierten geopolitische Interessen die Weltpolitik.
Mehr zum Thema