Seit 15:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 23.06.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Lesart / Archiv | Beitrag vom 10.12.2016

Literarischer Adventskalender: 10. DezemberLydia Möcklinghoff: "Die Supernasen"

Von Anne Kohlick

Adventskalender 2016 - "Die Supernasen - Wie Artenschützer Ameisenbär & Co. vor dem Aussterben bewahren" von Lydia Möcklinghoff, Combo: Deutschlandradio (Hanser Verlag)
Adventskalender 2016 (Hanser Verlag)

In unserem literarischen Adventskalender empfehlen wir jeden Tag ein Buch. Diesmal: Lydia Möcklinghoffs "Supernasen". Darin schreibt sie in großartiger Lebhaftigkeit über die Besonderheit gefährdeter Tiere und die großen und kleinen Probleme, diese Tiere zu beobachten.

Das Gehirn ist so groß wie eine Walnuss, die Zunge dafür fast 60 Zentimeter lang - und das bei einer Körpergröße von annähernd zwei Metern: der Große Ameisenbär ist nur eins von zahlreichen Tieren, denen Lydia Möcklinghoff in diesem Buch ein Denkmal setzt. Fulminant! Denn kaum jemand versteht es so gekonnt, wie die KölnerZoologin, Wissenschaft unterhaltsam zu vermitteln. Kein Wunder ist sie doch erfahrene Science Slamerin. Und so erzählen ihre Geschichten davon, wie Forscherfeldarbeit tatsächlich aussieht – etwa dann, wenn sie im hohen Gras hockt, mit eingeschlafenen Füßen bei tropischer Hitze, von Feuerameisen überfallen, während vor ihr ein genüsslich fressender Ameisenbär steht, den sie auf keinen Fall verschrecken will. Klug, anschaulich und immer um Lösungsansätze bemüht – unterhaltsamer als hier wird selten über Biologie geschrieben.

Lydia Möcklinghoff, Die Supernasen: Wie Artenschützer, Ameisenbär & Co. vor dem Aussterben bewahren, Advent 2016
Hanser, München, 2016, 320 Seiten, 22 Euro

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur