Seit 17:05 Uhr Studio 9
Freitag, 30.10.2020
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Studio 9 | Beitrag vom 20.01.2020

Librairie AllemandeWarum die letzte deutsche Buchhandlung in Paris schließt

Von Stefanie Markert

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Librairie Allemande im Pariser Quartier Latin (Stefanie Markert)
Die Librairie Allemande im Pariser Quartier Latin schließt am 22. Januar. (Stefanie Markert)

Deutsche Bücher in Frankreich in einer unabhängigen Buchhandlung kaufen? Ab Februar geht das nicht mehr. Der letzte Laden seiner Art muss zumachen. Als Ursache nennt die Inhaberin die jüngsten Protestbewegungen - aber es gibt auch tiefere Gründe.

In Paris kann man das Grab Heinrich Heines besuchen oder durch die Goethestraße flanieren. Aber deutsche Bücher kaufen? Also, nicht im Internet auf der französischen Seite Max & Moritz, auch nicht im Flagshipstore eines großen Verlags, sondern in inhabergeführten Läden?

Lange war das bei Iris Mönch-Hahn im Quartier Latin möglich. Aber damit ist jetzt Schluss: Ende Januar schließt der Laden, die "librairie allemande" endgültig.

In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl der Geschäftsaufgaben insgesamt in Frankreich verdoppelt. Nun trifft es auch den letzten kleinen deutschen Buchladen in Paris.

Massiver Umsatzverlust durch Streiks

"Das letzte Weihnachtsgeschäft, 2018, war schon durcheinandergewirbelt durch die Gelbwestenbewegung", sagt Mönch-Hahn. 2019 habe es gar kein Weihnachtsgeschäft gegeben. "Wir haben einen Umsatzverlust von 60 Prozent durch die Streiks." 

Doch schon länger wirkte sich negativ auf den Umsatz des Buchladens aus, dass immer weniger Franzosen Deutsch lernten oder studierten. 

Früher habe es noch mehr Buchhandlungen wie ihre gegeben - aber seit mehr als eineinhalb Jahren sei ihre Laden die "einzige unabhängige Buchhandlung in ganz Frankreich" gewesen, sagt Mönch-Hahn.

Mehr zum Thema

Eine Lange Nacht über das Verhältnis von Franzosen und Deutschen - Ziemlich beste Freunde
(Deutschlandfunk Kultur, Lange Nacht, 19.10.2019)

Neue Bücher über Paris - Stadt der Liebe? Stadt der Literatur!
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 18.12.2019)

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur