Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
Montag, 20.09.2021
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Lesart / Archiv | Beitrag vom 14.07.2013

Lektüretipp

Die Philosophin Agnes Heller empfiehlt: "To The End Of The Land" von D. Grossmann und "Leben und Schicksal" von W. Grossmann

Die ungarische Philosophin Agnes Heller (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
Die ungarische Philosophin Agnes Heller (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)

Sowohl David als auch Wasili Grossmann schreiben von Krieg und Frieden, einer jeweils "ganz anderen Art". Deswegen empfiehlt die Philosophin Agnes Heller diese Bücher.

Agnes Heller, Philosophin aus Ungarn und Hannah Arendts Nachfolgerin auf dem Lehrstuhl für Philosophie an der New School for Social Research in New York:

"Zwei Grossmans werde ich empfehlen, Wassili und David: David Grossman 'Bis zum Ende des Landes' und Wassili Grossman 'Leben und Schicksal', also zwei Grossmans, der eine der russische, der andere der israelische. Beider Bücher handeln von Krieg und Frieden, einer ganz anderen Art von Krieg und einer ganz anderen von Frieden."


Buchcover: "Eine Frau flieht vor einer Nachricht" von David Grossman (FISCHER Taschenbuch)Buchcover: "Eine Frau flieht vor einer Nachricht" von David Grossman (FISCHER Taschenbuch)David Grossman: To The End Of The Land - Eine Frau flieht vor einer Nachricht
übersetzt aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
Hanser Verlag München, 2009
736 Seiten, 24, 90 Euro, auch als ebook erhältlich






Buchcover: "Leben und Schicksal" von Wassili Grossman (List Taschenbuch)Buchcover: "Leben und Schicksal" von Wassili Grossman (List Taschenbuch)Wasili Grossman: Leben und Schicksal
übersetzt von Annelore Nitschke u.a.
List Verlag Berlin 2008 (Ullstein)
1088 Seiten, 14,95 Euro

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

Henning Ahrens: "Mitgift"Ein Patriarch übelster Sorte
Henning Ahrens steht auf einer Wiese, er hat dunkle Haare, trägt eine weinrote Lederjacke, dunkelblauen Pullover, und eine graue Hose. Im Hintergrund ist dichter Wald zu sehen. (Gabrielle Strijewski )

In "Mitgift" erzählt Henning Ahrens die Geschichte einer Bauernfamilie über sechs Generationen hinweg. Im Zentrum steht Wilhelm Leeb, überzeugter Nazi und herrischer Patriarch. Reales Vorbild für Leeb sei sein eigener Großvater, sagt Ahrens.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur