Seit 21:30 Uhr Die besondere Aufnahme
Samstag, 16.01.2021
 
Seit 21:30 Uhr Die besondere Aufnahme

Lesart / Archiv | Beitrag vom 23.03.2014

LektüretippWie sich Missbrauch verhindern lässt

Eine Leseempfehlung des Missbrauchsbeauftragten Johannes-Wilhelm Rörig

Podcast abonnieren
Der neue Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig (picture alliance / dpa / Robert Schlesinger)
Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig (picture alliance / dpa / Robert Schlesinger)

Johannes-Wilhelm Rörig, unabhängiger Beauftragter zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs im Bundesfamilienministerium, empfiehlt ein Handbuch zum "Schutz vor sexuellem Missbrauch in Institutionen".

(Kiepenheuer&Witsch)Cover: "Grenzen achten. Schutz vor sexuellem Missbrauch in Institutionen" von Ursula Enders (Hg.) (Kiepenheuer&Witsch)"Ich möchte gerne das im Jahr 2012 erschienene und von Ursula Enders herausgegebene Buch 'Grenzen achten' vorstellen und empfehlen. Es ist ein sehr gutes Buch für die Praxis, für Eltern, für Fachkräfte als Einstieg in das komplizierte und schwierige Themenfeld des sexuellen Kindesmissbrauchs.

Dort werden Täterstrategien dargestellt, die spezifischen Gefahren des sexuellen Missbrauchs. Das Buch basiert auf Erfahrungen von hervorragenden Experten und Expertinnen und kann wirklich helfen, in das Themenfeld gut einzusteigen."

 

 

 

 

Ursula Enders (Hg): Grenzen achten
Schutz vor sexuellem Missbrauch in Institutionen
Ein Handbuch für die Praxis
Kiepenheuer&Witsch Köln 2012
416 Seiten, 14,99 Euro

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur