Seit 07:30 Uhr Nachrichten
Samstag, 19.06.2021
 
Seit 07:30 Uhr Nachrichten

Lange Nacht / Archiv | Beitrag vom 12.11.2016

Lange Nacht über Gottfried Wilhelm Leibniz"Die Wahrheit ist weiter verbreitet, als man glaubt..."

Von Hilde Weeg und Alexander Budde

Norddeutschlands größter Computer HLRN-III steht in der Leibniz Universität in Hannover Niedersachsen. (picture alliance / dpa / Holger Hollemann)
Norddeutschlands größter Computer HLRN-III steht in der Leibniz Universität in Hannover Niedersachsen. Der Rechner namens "Gottfried" ist nach dem Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz benannt. (picture alliance / dpa / Holger Hollemann)

Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 - 1716) war ein Freigeist, ein Denker, aber auch ein gesuchter Gesprächspartner. Mit mehr als 1.300 Personen stand Leibniz in internationalem Briefkontakt; mehr als 20.000 Briefe sind überliefert. Welche Spuren seines Wirkens sind in der Gegenwart zu finden?

Leibniz wollte ergründen, welche Gesetze der Welt zugrunde liegen - ob im menschlichen Miteinander oder in Natur und Technik. Geboren als Sohn eines Professors las er schon als Achtjähriger griechische und lateinische Texte und absolvierte parallel zur Schulzeit ein Studium.

Die These von der besten aller möglichen Welten, die erste Rechenmaschine, aber auch die Infinitesimalrechnung gehen auf ihn als Universalgelehrten zurück.

Die Lange Nacht geht der Frage nach, welche Spuren von Leibniz' Leben und Werk in der Gegenwart zu finden sind und ob es stimmt, was Denis Diderot 1765 von Leibniz behauptet hat: "Dieser Mann hat allein Deutschland so viel Ruhm gebracht, wie Platon, Aristoteles und Archimedes zusammen Griechenland."

Mehr zum Thema

Leibniz-Jahr 2016 Was können Facebook-User von Leibniz lernen?

Leibniz-Jahr 2016 Gott überlässt nichts dem Zufall

Lange Nacht

Vom HäuslebauenDas letzte Abenteuer
Richtfest bei einem Hausbau. (imago / Shotshop / Schulzie)

Unter den Wünschen der Bundesbürger rangiert das traute Eigenheim ganz oben. Doch so ein Hausbau verläuft nicht ohne Hürden, Anstrengung oder Enttäuschungen. Mancher „Häuslebauer“ zahlt einen hohen Preis für die Erfüllung seines Traums.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur