Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Montag, 27.01.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Lakonisch Elegant | Beitrag vom 19.12.2019

Lakonisch Elegant#63 Insta-Kunst oder kann das weg?

Von Christine Watty und Katrin Rönicke

Beitrag hören Podcast abonnieren
Andy Kassier auf einem weißen Pferd am Strand. (Andy Kassier)
Andy Kassier hat eine Kunstfigur geschaffen, die ganz im Spirit von Instagram-Persönlichkeiten, erfolgreich, berühmt und reich ist - vor allem aber viel besser, als im wirklichen Leben. (Andy Kassier)

Wie und warum überhaupt nutzen Künstlerinnen und Künstler die sozialen Medien und wie beeinflussen die Trends auf Instagram zeitgenössische Kunst? Wir sprechen unter anderem mit der Kuratorin Anika Meier und dem Performance-Künstler Andy Kassier.

Wie verändern die sozialen Medien eigentlich die Kunst? Keine ganz taufrische Frage, aber eine, auf die man möglicherweise in Leipzig nun Antworten finden kann. Für die Ausstellung "Link in Bio" im Leipziger Museum der Bildenden Künste hat die Kunstkritikerin Anika Meier Arbeiten zusammengetragen, die zeigen, wie Künstlerinnen und Künstler sich zum Beispiel mit den Schönheitsidealen auf Instagram befassen oder auch Künstliche Intelligenz nutzen, um ihre Installationen zu bauen. Viele von ihnen sind sehr präsent auf den Social Media Plattformen, insbesondere auf Instagram.

Lakonisch Elegant. Der Kulturpodcast fragt deswegen: Was macht die ständige Zugänglichkeit aus der Idee des "Originals"? Welche Rolle spielt die Nahbarkeit für Kunstschaffende und Publikum? Und wie strahlt die Social-Media-Ästhetik auf die Werke zeitgenössischer Künstler*innen?

Andy Kassiers Kunstfigur – erfolgreich, berühmt und reich

Der Künstler Andy Kassier, der in den Räumen von "Link in Bio" sein Performance-Wohnzimmer aufgebaut hat, inszenierte auf Instagram eine berühmte, reiche Kunstfigur, inspiriert vom Spirit der Plattform, auf der alles immer viel toller und viel besser als im echten Leben ist. Diese Figur jedoch hatte im Jahr 2019 einen Burnout und sucht nun nach dem Sinn im Leben – ob Akkupunkturnadeln da helfen können? Und was machen die sozialen Medien mit Andy Kassier und seinen Installationen? Welche Möglichkeiten bietet zum Beispiel Instagram ihm als Künstler?

Nach all den neuen Möglichkeiten wollen wir aber auch kurz mal innehalten und fragen: Welche Grenzen setzen die Plattformen? Welche neuen Einschränkungen bringen die neuen Medien mit sich? Und wie könnte man diese Grenzen nicht nur darstellen, sondern auch sprengen?

Analog und doch wie Facebook

Im Atelier für zeitgenössische Radierungen in Leipzig, das von Maria und Vlado Ondrej geführt wird, können Künstlerinnen und Künstler aus der ganzen Welt ganz analog die Druckerpresse nutzen, um ihre Spuren zuerst auf Metallplatten und dann auf Papier zu hinterlassen - auf einzigartigen Originalen, wohlgemerkt.

Katrin und Christine lernen die Technik der Radierung kennen, kratzen auf Kupferplatten und sprechen mit Maria und Vlado über die Geschichte des Drucks, die der Geschichte von Social-Media-Kunst gar nicht so unähnlich ist. Denn ging es nicht auch schon im 17. Jahrhundert den Künstlerinnen und Künstler nicht vor allem darum, mit ihren Werken möglichst viele Leute zu erreichen? War am Ende die Erfindung des Drucks nicht eine ähnliche Erweiterung der Möglichkeiten, wie es heute die sozialen Medien sind?

Mehr zum Thema

Instagram-Ausstellung "Link in Bio": Insta Karma
(Deutschlandfunk Corso vom 17.12.2019)


(Lakonisch Elegant | Beitrag vom 24.10.2019)

Ugly Instagram: Pickel am Pool
(Breitband | Beitrag vom 13.07.2019)

Lakonisch Elegant. Der Kulturpodcast
(Sendungseite)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur