Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 21.02.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Kulturnachrichten

Donnerstag, 21. Februar 2019

Brit Awards in London vergeben

Musikpreise gingen an George Ezra und Jorja Smith

Der Popstar George Ezra und die Newcomerin Jorja Smith haben bei den Brit Awards als beste britische Künstler zwei der wichtigsten Preise erhalten. Gewinner des Abends bei der Verleihung in London war die Band The 1975, die als beste nationale Band und für das beste Album ausgezeichnet wurde. Zwei Brit Awards nahm auch der schottische Star-DJ Calvin Harris mit nach Hause. Schauspieler und Sänger Hugh Jackman eröffnete den Abend mit einem Song aus dem Film "The Greatest Showman".

WDR trauert um "Rockpalast"-Erfinder Peter Rüchel

Musikjournalist stellte Gruppen wie U2 und R.E.M. vor

Der Erfinder der WDR-Musiksendung "Rockpalast", Peter Rüchel, ist tot. Er starb in Leverkusen im Alter von 81 Jahren, wie der Sender in Köln mitteilte. Intendant Tom Buhrow würdigte den Musikjournalisten für seine Engagement rund um den Rock, um altbekannte Musikgrößen und Nachwuchsmusiker. "Der Tod von Peter Rüchel erfüllt uns mit Trauer", erklärte Buhrow. Jeder, der sich für Rock-Musik interessiere, kenne den "Rockpalast", erklärte der WDR-Intendant. Zu den großen Verdiensten Rüchels habe es gehört, nicht nur etablierten Größen, sondern auch unbekannten Talenten und späteren Weltstars ein Forum gegeben zu haben, so etwa U2 im Jahr 1981 und R.E.M. vier Jahre später, hieß es.

Erste Einblicke in deutschen Biennale-Pavillon

Kuratorin Franciska Zólyom stellte Konzept für Kunst-Biennale in Venedig vor

Erste Einblicke in die Gestaltung des deutschen Pavillons auf der Kunst-Biennale in Venedig hat die Kuratorin Franciska Zólyom in Leipzig gegeben. So entwickle die für den Pavillon verantwortliche Künstlerin Natascha Süder Happelmann mit der Kooperative für Darstellungspolitik das Raumkonzept, sagte Zólyom. Zudem wurden zahlreiche Künstler vorgestellt, die unter anderem für die akustische Ausgestaltung in dem Pavillon zuständig sind. Natascha Süder Happelmann - ein Pseudonym für die Künstlerin Natascha Sadr Haghighian - selbst war nicht in Leipzig. Die Biennale (11. Mai - 24. November 2019) gilt neben der documenta in Kassel als eine der wichtigsten Kunstschauen der Welt.

Hamburger Bach-Preis an Unsuk Chin

Der wichtigste Musikpreis der Hansestadt ist mit 10.000 Euro dotiert

Unsuk Chin, in Berlin lebende südkoreanische Komponistin, erhält den mit 10.000 Euro dotierten Bach-Preis der Stadt Hamburg. Der wichtigste Musikpreis der Hansestadt wird ihr am 28. November im Rahmen eines Konzerts in der Elbphilharmonie überreicht, wie die Stadt ankündigte. Chin werde für ihr "einzigartiges künstlerisches Schaffen und ihren herausragenden Beitrag zur zeitgenössischen Musik" geehrt, hieß es zur Begründung. Der Bach-Preis wurde zum 200. Todestag von Johann Sebastian Bach im Jahr 1950 vom Hamburger Senat ins Leben gerufen. Er wird alle vier Jahre vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderem Paul Hindemith, György Ligeti und Pierre Boulez .

Grönemeyer: Treffen mit Fotografen war "wie Anschlag"

Zwei Fotografen sind angeklagt, den Sänger falsch beschuldigt zu haben

Musiker Herbert Grönemeyer hat eine Begegnung mit zwei Pressefotografen auf dem Flughafen Köln/Bonn wie einen "Anschlag" empfunden. "Ich war schwerstens geschockt, es war wie ein Anschlag", sagte der Sänger als Zeuge in einem Strafprozess vor dem Landgericht Köln. "Das hat mich bestimmt Monate begleitet." Grönemeyer bestritt, die beiden Fotografen in der anschließenden Auseinandersetzung geschlagen, gewürgt oder gar verletzt zu haben.
"Ich werd' ja nicht übergriffig", sagte er. Die beiden Fotografen sind angeklagt, Grönemeyer falsch beschuldigt zu haben. Sie hatten ihm vorgeworfen, sie bei der Auseinandersetzung auf dem Flughafen attackiert und verletzt zu haben. Diese Vorwürfe wiederholten sie im Prozess erneut.

Kulturnachrichten hören

Februar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur