Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 22.09.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Chor der Woche | Beitrag vom 30.08.2018

Junges Ensemble der Mannheimer LiedertafelAlter Chor mit jungen Stimmen

Podcast abonnieren
Mitglieder des Jungen Ensembles der Mannheimer Liedertafel. (Minna Kettunen)
Mitglieder des Jungen Ensembles der Mannheimer Liedertafel. (Minna Kettunen)

Dafür, dass die Mannheimer Liedertafel der älteste Chor der Stadt ist, klingt er erfrischend jung. Kein Wunder, denn dieser Chor besteht eigentlich aus zweien - und zur Hälfte aus jungen Sängern.

Die Mannheimer Liedertafel blickt auf eine lange Geschichte zurück: Gegründet wurde er 1840 von Jakob Rauscher, Hofopernsänger des Hof- und Nationaltheaters Mannheim, als Männerchor. Erst viele Jahre später kam ein Frauenchor hinzu. Und seit 1929 tritt der Chor auch gemischt auf. Insgesamt sind es heute etwa fünfzig Sängerinnen und Sänger.

Die eine Hälfte singt im Jungen Ensemble, die andere (ältere) Hälfte im Gemischten Chor. Klassische weltliche Chormusik gehören genauso zum Repertoire wie Volkslieder oder geistliche Werke aller Epochen.

Mehr zum Thema

Die Klangfänger - Der Hochschulchor aus Coburg
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 16.08.2018)

Rhythmic Choir Baden-Württemberg - Anders singen
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 09.08.2018)

Kronenchor Friedrichstadt - Deutsch-Deutsche Erfolgsgeschichte
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 02.08.2018)

Tonart

Reeperbahn FestivalDie Musikwirtschaft ringt um Gehör
Die Band Die Sterne spielt am 19. September 2020 ein Konzert in der Hauptkirche St. Michaelis im Rahmen des Reeperbahn Festivals in Hamburg.  (imago images / xim.gs)

Die Folgen für die Musikwirtschaft sind gravierend: Auf dem Reeperbahn Festival spielte die Coronapandemie in diesem Jahr daher eine große Rolle, berichtet Musikjournalist Dirk Schneider. Eingeladen war unter anderem Juso-Vorsitzender Kevin Kühnert.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur