Seit 20:03 Uhr Konzert

Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

In Concert | Beitrag vom 24.06.2019

Jazzdor Strasbourg-Berlin 2019Die Suche nach dem Unsichtbaren

Von Matthias Wegner

Naissam Jalal (Alexandre Lacombe)
Die Flötistin Näissam Jalal (Alexandre Lacombe)

Bei Jazzdor in Berlin sorgen oft die eigenen Festivalprojekte für besondere Momente. Aber auch die internationalen Bands, die sich in der vitalen französischen Szene gebildet haben, zeigen was sie können. So auch das Naissam-Jalal-Trio.

Charakteristisch für Jazzdor sind immer wieder die ungewöhnlichen Instrumentierungen vieler Bands, die im Berliner Kesselhaus Jahr für Jahr auftreten. Eröffnet wurde der diesjährige Festival-Jahrgang vom Trio der französisch-syrischen Flötistin Naïssam Jalal. "Quest of the Invisible" – die Suche nach dem Unsichtbaren – heißt das aktuelle Projekt der drei und es geht in dieser Musik auf eine packende spirituelle Reise.  

Im zweiten Teil des Abends fasziniert das international besetzte Sextett "Unbroken" mit einem höchst ungewöhnlichen Sound und einer spannenden Herangehensweise an die improvisierte Musik. Drei Streicher treffen hier auf Gitarre, Electronics und Schlagzeug. Vor allem das Live-Sampling des norwegischen Klangkünstlers Jan Bang in Interaktion mit den drei spontan komponierenden (also improvisierenden) Streichern wird hier zu einem beeindruckenden Hörerlebnis.

13. Jazzdor Strasbourg-Berlin
Kesselhaus Berlin, 4. Juni 2019

Naïssam Jalal "Quest of the invisible" (Deutschlandpremiere)
Naïssam Jalal, Flöte, Gesang
Leonardo Montana, Klavier
Claude Tchamitchian, Kontrabass

Unbroken (Deutschlandpremiere)
Régis Huby, Geige
Guillaume Roy, Bratsche
Vincent Courtois, Cello
Jan Bang, Electronics
Eivind Aarset, Gitarre
Michele Rabbia, Schlagzeug, Electronics

Mehr zum Thema

Jazzdor Strasbourg-Berlin 2019 - Poesie und Vielgestaltigkeit
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 08.07.2019)

Highlights - Jazz im Juni
(Deutschlandfunk Kultur, Jazz, 31.05.2019)

Festival Jazzdor 2018 in Berlin - Konzeptionelle Vielfalt
(Deutschlandfunk Kultur, In Concert, 20.08.2018)

In Concert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur