Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Donnerstag, 25.02.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

In Concert / Archiv | Beitrag vom 29.08.2016

Jazzbaltica 2016 Vereint in Melodie und Groove: Iiro Rantala und Ulf Wakenius

Moderation: Matthias Wegner

Iiro Rantala und Ulf Wakenius. (Siggi Loch )
Iiro Rantala und Ulf Wakenius. (Siggi Loch )

Das Festival Jazzbaltica in Niendorf an der Ostsee ist eines der wichtigsten Sommerfestivals und sorgte auch in diesem Jahr wieder für etliche begeisternde Konzerte. Zu den Höhepunkten des Festivals gehörten die Deutschlandpremiere des Duos Iiro Rantala und Ulf Wakenius sowie der Auftritt der Band Cyminology um ihre Sängerin Cymin Samawathie.

Sowohl der finnische Pianist Iiro Rantala als auch der schwedische Gitarrist Ulf Wakenius sind wichtige Persönlichkeiten des europäischen Jazz. Beide Musiker können schon jetzt eine umfangreiche Bio- und Diskografie vorweisen.

Iiro Rantala hat sich vor allem als Solo-Spezialist einen sehr guten Namen gemacht und beeindruckte zuletzt mit einem sehr feinnervigen Tribut-Album für Ex-Beatle John Lennon. Ulf Wakenius wiederum ist spätestens seit seiner Zeit in der Band der Pianolegende Oscar Peterson eine anerkannte Größe im Jazz. Die Liste seiner Einspielungen und Engagements ist riesig. In den letzten Jahren hat Wakenius vor allem an der Seite der überaus erfolgreichen Sängerin Yun Sun Nah die Musikwelt erobert.  

Beide Musiker – Rantala und Wakenius - kennen sich schon recht lange, aber das Duo-Projekt ist noch sehr neu und frisch. Unmittelbar vor dem Jazzbaltica-Auftritt gab es erst die Weltpremiere im norwegischen Stavanger. In Niendorf kam es also zur Deutschlandpremiere. Ein spannender Dialog zwischen zwei offenen Geistern.     

Die Band Cyminology hat sich im Jahr 2002 in Berlin gegründet. Mittlerweile steht die Band beim renommierten Label ECM unter Vertrag. Produzent Manfred Eicher hat die Besonderheit dieses Quartetts erkannt und weiter herausgearbeitet. Sehr beeindruckend verschmelzen hier Okzident und Orient. Persische Lyrik wird hier aus Jazzperspektive mit der entsprechenden Phrasierung sehr schön neu bearbeitet.

Evers-Werft, Niendorf
Aufzeichnung vom 25.06.2016

Iiro Rantala und Ulf Wakenius Duo:

Iiro Rantala, Klavier
Ulf Wakenius, Gitarre

Cyminology:

Cymin Samawatie, Gesang
Benedikt Jahnel, Klavier
Ralf Schwarz, Bass
Tobias Backhaus, Schlagzeug
Martin Stegner, Bratsche

In Concert

INNTöne-Festival 2020Jazz auf dem Bauernhof
Jazzkonzert mit Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden. Dieses Bild zeigt die Piano Jazzikone Kirk Lightsey 2015 - Jazzkonzert mit der Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden - Piano Jazzikone Kirk Lightsey Jazz concert with Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden This Picture shows the Piano Jazz icon Kirk Lightsey 2015 Jazz concert with the Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden Piano Jazz icon Kirk Lightsey (imago images / Rudolf Gigler)

Das INNTöne-Festival konnte 2020 zwar nur in einer abgespeckten Variante stattfinden. Dennoch konnte sich das Programm sehr gut sehen und hören lassen. Zu den Höhepunkten gehörten die Konzerte von Louis Sclavis, Benjamin Moussay und Kirk Lightsey. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur