Seit 22:03 Uhr Freispiel

Donnerstag, 09.07.2020
 
Seit 22:03 Uhr Freispiel

In Concert

Sendung vom 06.07.2020 um 20:03

Festival Jazzdor Strasbourg-Berlin Starke Handschriften

Auf dem schwarz/weiß Foto sind eine Musikerin und zwei Musiker zu sehen, die für den Auftritt beim Jazzdor Festival proben (Michel Laborde)

Eine große Konstante bei uns im Programm ist seit 2006 das Festival Jazzdor in Berlin. Dieses Jahr blieb die Bühne leider leer, aber wir haben einen Riesenfundus an hörenswerten Konzerten, die es wert sind, noch einmal gehört zu werden.

Sendung vom 29.06.2020 um 20:03Sendung vom 22.06.2020 um 20:03Sendung vom 15.06.2020 um 20:03Sendung vom 08.06.2020 um 20:03Sendung vom 25.05.2020 um 20:03Sendung vom 18.05.2020 um 20:03
(Copyright JARO Medien)

Heiße Luft aus New YorkHazmat Modine

Hazmat Modine ist eine achtköpfige Formation aus New York, die seit über 20 Jahren erfolgreich in den unterschiedlichsten musikalischen Gefilden wildert.

Sendung vom 11.05.2020 um 20:03
Carla Bley  (Caterina di Perri)

Carla Bley Trio live in StockholmUnschlagbare Einheit

Eine große Konstante im internationalen Jazz ist die US-amerikanische Pianistin und Komponistin Carla Bley, die mit ihrem bestens eingespielten Trio zu den Höhepunkten beim Stockholm Jazz Festival 2009 gehörte.

Sendung vom 04.05.2020 um 20:03Sendung vom 27.04.2020 um 20:03
Seite 1/74
Juli 2020
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Nächste Sendung

13.07.2020, 20:03 Uhr In Concert
Jesus-Christus-Kirche Berlin
Aufzeichnung vom 05.07.2020

Solokonzert von Konstantin Wecker

Lieder und Texte in stürmischen Zeiten

Moderation: Holger Beythien
"Unruhige Zeiten, mein Schatz, wo doch alles so klar war… .“ Was sich wie die lyrische Reflektion Weckers auf die verheerenden Folgen der Corona-Pandemie liest, sang der Liedermacher bereits 1994 auf seiner LP „Wenn Du fort bist - Lieder von der Liebe und vom Tod“ - und seitdem immer wieder in seinen Konzerten. Die hat der 73jährige Barde auch unter den widrigen Umständen der Pandemie-Beschränkungen gegeben, anfangs ohne Publikum, inzwischen Open Air auch mit.
Darüber hinaus gab es im Mai mit „Poesie in stürmischen Zeiten“ ein neues Album in der bewährten Triobesetzung mit Fany Kammerlander und Jo Barnikel. Ein Album, von dem 5 € pro verkaufter CD an die Künstlerinnen und Künstler seines Labels Sturm und Klang sowie an das eigene Produktionsteam gehen, denen allen, so Wecker auf seiner Website, “in Corona-Zeiten die künstlerische Existenz unter den Füßen wegbricht.“
Empathisch und engagiert, kraftvoll und voller Lebensmut - so interpretiert Wecker seine Lieder und Texte. Pointiert und meinungsstark stellte er so auch in unserem Exklusivkonzert eindrucksvoll die Machbarkeit von Poesie in stürmischen Zeiten unter Beweis.

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur