Seit 05:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 23.01.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

In Concert

Sendung vom 20.01.2020 um 20:03Sendung vom 13.01.2020 um 20:03Sendung vom 06.01.2020 um 20:03Sendung vom 30.12.2019 um 20:03
(www.chris-gonz.de)

Max Prosa & Band"Mit anderen Augen"-Tour 2019

Mit seinem jüngsten Studioalbum "Mit anderen Augen" war der Berliner Songpoet Max Prosa im Herbst auf einer großen Konzerttournee und hat sich mit neuen und bekannten Songs sowie Gedichten einmal mehr als Meister der pointierten Poesie präsentiert.

Sendung vom 23.12.2019 um 20:03Sendung vom 16.12.2019 um 20:03

Alexa Feser & BandFeinnervige deutschsprachige Popsongs

Im Mai dieses Jahr veröffentlichte die Sängerin und Songschreiberin Alexa Feser ihr 4. Studioalbum "A!" und stellte Songs daraus auf zwei Tourneen vor. Am 4. Oktober stand sie mit ihrer Band auf der Bühne des Berliner Columbia Theaters.

Sendung vom 09.12.2019 um 20:03
Melanie De Biasio  (Claudia Höhne)

Melanie De Biasio / Elbjazz 2019Transparent und fesselnd

Elbjazz 2019 in Hamburg. Ein bedeutendes Festival mit einem erfreulich offenen Jazzbegriff. Zu den Höhepunkten in diesem Jahr zählte der Auftritt der belgischen Sängerin und Flötistin Melanie De Biasio und ihrer vorzüglichen Band.

Sendung vom 02.12.2019 um 20:03
Gitarrist Lynval Golding und Sänger Terry Hall von der britischen Band The Specials. (dpa / picture alliance / Britta Pedersen)

The SpecialsComeback-Tour der britischen Ska-Legende

The Specials gehören zu den wichtigsten Vertretern des britischen Ska-Revivals und haben 2019 im Rahmen einer umfangreichen Tour ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Am 3. April machten sie in Berlin Station.

Sendung vom 25.11.2019 um 20:03
Melissa Aldana Quartet (Philippe Rebosz)

Jazzfest Berlin 2019Charaktervoll und durchdacht

Beim Jazzfest Berlin fanden in diesem Jahr die interessantesten Konzerte auf den kleineren Bühnen statt. Im Club A-Trane vor allem, wo die Saxofonistin Melissa Aldana ihr Quartett und der Gitarrist Miles Okazaki sein Monk-Projekt vorstellten.

Sendung vom 18.11.2019 um 20:03
Jens Friebe dreht an Reglern seiner Musikinstrumente, sein Gesicht ist weiß geschminkt. (Pop-Kultur-Festival / Andi Weiland)

21 Downbeat feat. Jens FriebeEin Statement für Vielfalt

Zusammen mit der Band 21 Downbeat hat Jens Friebe den "Ring der Nibelungen" von 20 Stunden auf 60 Minuten eingedampft. Entstanden ist eine Pop-Oper, die Inklusion und Diversität hochleben lässt. Unser Mitschnitt vom Berliner Festival Pop-Kultur.

Seite 1/72
Dezember 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

27.01.2020, 20:03 Uhr In Concert
Volksbad Jena
Aufzeichnung vom 10.12.2019

"Six Continents No. 2"

Manu Delago Handmade:
Manu Delago, Hang und Electronics
Isa Kurz, Violine, Klavier und Gesang
Pepe Auer, Holzblasinstrumente
Clemens Rofner, Kontrabass

Jenaer Philharmonie
Leitung: Tobias Deutschmann
Manu Delago gehört weltweit zu den profiliertesten Virtuosen des Hang. Ein Instrument, das im Jahre 2000 in der Schweiz erfunden wurde und inzwischen in verschiedenen Varianten hergestellt wird. Es besteht grundsätzlich aus zwei miteinander verklebten stählernen Halbkugeln, auf deren oberen Halbschale Klangfelder eingearbeitet sind. So produziert das Hang mit schwingenden Tönen nahezu sphärische Klänge, diverse Rhythmen und kann sehr dynamisch gespielt werden. Mit seinem Bandprojekt ‚Manu Delago Handmade‘, solistisch und in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern wie Anoushka Shankar, Björk, Bugge Wesseltoft oder Georg Breinschmid vermag der 1984 in Innsbruck geborene Musiker und Komponist Manu Delago, dem Hang immer wieder neue Klanggebilde zu entlocken, die im Zusammenklang mit einem sinfonisch besetzten Orchester wie der Jenaer Philharmonie an Faszination kaum noch zu überbieten sind.

Konzert

Ultraschall Berlin – Festival für neue MusikOrchester plus
Die Sängerin steht vor dem Orchester neben dem Dirigenten in der Akademie der Künste Berlin. (Ultraschall Berlin / Simon Detel)

Fünf Tage Festival, fünf Tage voller neuer Musik. Auch das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin ist jedes Jahr beteiligt. Orchester und Deutschlandfunk Kultur haben bei Gordon Kampe ein Werk in Auftrag gegeben: Masque, bei dem ein Ensemble dem Orchester vorsteht.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur