Seit 20:03 Uhr Konzert

Donnerstag, 15.11.2018
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Lesart | Beitrag vom 29.10.2018

Hörbuch: "Musik!" von Roger WillemsenEin Trost für seine Fans

Von Georg Gruber

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Autor und Moderator Roger Willemsen sitzt im Zuschauersaal des Kinos Babylon in Berlin. (dpa-Zentralbild)
Roger Willemsen galt vielen als Deutschlands bekanntester und beliebtester Intellektueller. Er starb am 7. Februar 2016. (dpa-Zentralbild)

Roger Willemsen wird schmerzlich vermisst. Seine Neugier, seine Leidenschaft, sein einfühlsamer Stil – auf dem Hörbuch "Musik!" kommt all das zum Ausdruck. Die Texte beschreiben die Liebe zum Jazz, richten sich aber nicht nur an Liebhaber des Genres.

Nicht mit Musik, sondern mit Gedanken über die Stille beginnt dieses Hörbuch.

"Stille ist der Zustand, in dem Musik geboren wird. Was immer sie sagt, ist sie doch auch komponiertes Schweigen und zieht sich selbst auf immer neue und originelle Weise ins Unhörbare zurück, ja, der Musik kann es sogar gelingen, die Stille zu vertiefen durch ihr Sprechen."

Matthias Brandt liest Roger Willemsen und klingt dabei wie ein vertrauter Freund: warm, nachdenklich und ruhig. Ohne jenen Enthusiasmus, der bei Willemsen immer mitschwang - was keine Kritik ist, denn diese ganz persönliche Leidenschaft ließe sich sowieso nicht nachahmen.

Nicht nur für Insider

"Das Lyrische zieht mich besonders an, die Durcharbeitung von einfachen Melodien, die Ergründung des Stimmungshaften, die immer wieder neuartige Zusammensetzung gemischter Gefühle, die den Eindruck hinterlässt: Manchmal kann Musik, was Robert Musil der Literatur zuschrieb, den ‚inneren Menschen erfinden.’"

Der Autor Roger Willemsen und die Pianistin Olena Kushpler proben gemeinsam auf der Bühne im Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg. (dpa)Der Autor Roger Willemsen schrieb nicht nur Texte über Musik, er förderte auch junge Künstlerinnen und Künstler und moderierte Konzerte. (dpa)

Roger Willemsen hat in den verschiedensten Formaten über Musik geschrieben und gesprochen, für die Wochenzeitung "Die Zeit", auf der Bühne, im Fernsehen, in zahlreichen Radiosendungen und auf Hörbüchern. Nicht alle der Radiosendungen sind erhalten, die Manuskripte schon, von denen Matthias Brandt nun eine Auswahl liest. Willemsen schrieb nicht für Insider, er wollte Brücken schlagen, erklären, was man hört:

"Folgt man Art Farmers erstem Solo genau, so erlebt man einen Komponisten bei der Arbeit. Er paraphrasiert nicht, er montiert nicht einfach ein paar Variationen zusammen, er erfindet und das in großen Zusammenhängen. Erstaunlich, wie hier zwei Männer träumen: Art Farmer an der Trompete in einem nachdenklichen, seine Reflexion konsequent entwickelnden Stil, der mit Zielstrebigkeit seine Melodielinie bis zu einem Fragenzeichen führt; von dort übernimmt Benny Golson am Tenorsaxophon mit einem herrlichen warmen Sound, spinnt Farmers Exposition weiter und gibt sie ab."

Bewunderung für Chet Baker

Wer auf diesem Hörbuch unveröffentlichte Aufnahmen von Roger Willemsen aus den Archiven erwartet hat, wird enttäuscht. Als zweite CD enthält das Hörbuch eine Veröffentlichung aus dem Jahr 2011, die auch noch im Handel erhältlich ist. "My Favourite Things – Singers". Eine noch von Willemsen selbst zusammengestellte Auswahl persönlicher Lieblingsnummern.

Der Jazz-Musiker Chet Baker vermutlich im September 1959 bei einem Auftritt mit seiner Trompete. (Imago Stock & People)Einer von Willemsens Lieblingsmusikern: der Jazz-Trompeter Chet Baker. (Imago Stock & People)

"Chet Baker. Das ist einer jener seltenen Namen der Musikgeschichte, bei dessen Nennung jedes Gegenüber eine Spur weicher wird. Chet Baker steht für die erlaubte Sentimentalität, dessen Gefühle in einem Gestus der Coolness vor der Rührseligkeit geschützt sind."

Perfektes Hörbuch für alle, die Willemsen vermissen

Mit wenigen Worten gelingt es ihm, die Musiker und ihren speziellen Klang zu charakterisieren. Und man hört, so eingestimmt, die Stücke anders, neu. Hier zum Beispiel über den Sänger Little Jimmy Scott, der erst spät wiederentdeckt wurde:

"Er kann diese Stimme fast anhalten und sie swingt immer noch. Er kann sie mitten in einem Schaumkranz von Hammondorgelschwulst aufsteigen und intonierungssicher neben die Töne legen, er kann so heulen und wehklagen und bewahrt dabei eine geradezu kindliche Unmittelbarkeit, er kann mit einer Innigkeit krakeelen, die kein Entrinnen kennt, kann flehen wie ein Liebender, ein Beschwörer.

Auch Willemsen selbst hat eine Unmittelbarkeit und Innigkeit, die kein Entrinnen kennt, auch bei ihm hört man den Liebenden. Und so ist auch dieses Hörbuch etwas für Liebhaber, allerdings nicht nur für Jazz-Freunde, sondern auch für diejenigen, denen diese Musik noch fremd ist. Und es ist ein Hörbuch für alle, die Roger Willemsen vermissen, seinen Stil, seine Neugier und seine Leidenschaft.

Roger Willemsen: "Musik!"
Gelesen von Matthias Brandt
Mit zahlreichen Original-Aufnahmen von Roger Willemsen
Label: Tacheles
20 Euro, 2 CDs

Mehr zum Thema

Roger Willemsen: "Musik!" - Musik als ein Lebensgefühl
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 12.10.2018)

"Villa Willemsen" eröffnet - "Die Menschen ermutigen, ihre Kunst zu machen"
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 03.05.2018)

Roger Willemsens Lese-Vermächtnis - Melancholische Sicht auf blühende Landschaften
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 06.02.2017)

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur