70. Jazzfestival Frankfurt am Main mit Anke Helfrich Quartett und John Scofield Trio

Lebendig mit blendender Geschichte

87:03 Minuten
Anke Helfrich liegt mit offenen blonden Haaren mitten im Wald auf einer Böschung, während ein Sonnenstrahl direkt ihr Gesicht trifft.
Anke Helfrich widmet ihr fünftes Album als Leade vergessenen Pionierinnen aus Kunst, Wissenschaft und Sport. Das Deutsche Jazzfestival bot die Bühne für dieses Release-Konzert. © Petra Arnold
Moderation: Matthias Wegner · 05.02.2024
Zu den Höhepunkten des viertägigen Jazzfestivals in Frankfurt am Main 2023 gehörte das Quartett der Pianistin Anke Helfrich und der Auftritt der Gitarrenlegende John Scofield mit seinem aktuellen Trio. Das Festival feierte dabei seine 70. Ausgabe.
Dieses Jazz-Gipfeltreffen kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Seit 1953 findet das Deutsche Jazzfestival Frankfurt am Main statt. Im Oktober des vergangenen Jahres gab es daher eine besondere Jubiläumsausgabe.
Hommage an bedeutende Frauen
Anke Helfrich gehört seit vielen Jahren zu den wichtigen Konstanten im deutschen Jazz und ist seit fast 30 Jahren auch international sehr gut unterwegs.
In ihrem aktuellen Programm würdigt sie bedeutende Frauen, darunter die Malerin Frida Kahlo oder die Jazz-Förderin Nica de Königswarter. Damit präsentierte sie ihr Release-Konzert auf der Festivalbühne.
Unverkennbares Gitarrenspiel
Der mittlerweile 72-jährige John Scofield gehört noch immer zu den prägenden Gitarristen im aktuellen Jazz. Sein Spiel ist noch immer unverkennbar und stilistisch weit geöffnet. Stücke anderer verschmelzen wunderbar mit den eigenen Kompositionen. Scofield ist noch immer eine große Instanz.
Aufzeichnungen vom 26.10.2023 aus dem hr-Sendesaal

Anke Helfrich Quartett "We’ll rise“:
Anke Helfrich, Piano
Adrian Mears, Posaune, Didgeridoo
Dietmar Fuhr, Bass
Jens Düppe, Schlagzeug

John Scofield Trio:

John Scofield, Gitarre
Vicente Archer, Bass
Bill Stewart, Schlagzeug

Mehr zum Thema