Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 21.03.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

In Concert | Beitrag vom 17.12.2018

Helene Blum, Harald Haugaard und GästeBerg und Meer

Ein Weihnachtskonzert zwischen Nordic Folk und Alpenklängen

Moderation: Holger Beythien

(M. Fonfara)
Helene Blum und Harald Haugaard mit ihren Gästen zur "Berg und Meer"-Tournee (M. Fonfara)

Alle Jahre wieder begeben sich Helene Blum und Harald Haugaard mit ihren Gästen auf vorweihnachtliche Konzerttournee. In diesem Jahr haben sie ein Duo aus Österreich eingeladen

Im festlichen Ambiente ausgewählter Spielstätten, wie Kirchen oder Konzertsälen, stehen die Konzerte der beiden dänischen Folkmusiker Jahr für Jahr unter einem anderen weihnachtlichen Thema, das sich aus den vorweihnachtlichen Gepflogenheiten in den Herkunftsländern der jeweils mitreisenden Gastmusiker ergibt.

In diesem Jahr konnte das österreichische Duo Ramsch & Rosen gewonnen werden. Geigerin Julia Lacherstorfer sowie Trompeter und Zitherspieler Simon Zöchbauer gehören zu einer jungen Generation österreichischer Folkmusiker, die sich experimentierfreudig und selbstbewusst mit der Volksmusik ihrer Heimat beschäftigen. So trifft in diesem Jahr alpenländische auf nordeuropäische Weihnachtsmusik mit stimmungsvollen Liedern, fröhlichen Tänzen und rasanten Improvisationen.

Ein Weihnachtskonzert mit Musik, wie sie bei uns nur selten in der Vorweihnachtszeit zu hören ist.

Aufzeichnung vom 13.12.2018
Berlin, Passionskirche

Die Mitwirkenden

Helene Blum, Gesang, Violine
Harald Haugaard, Violine
Julia Lacherstorfer, Violine, Viola, Gesang, Shruti Box
Simon Zöchbauer, Trompete, Zither, Gesang, Shruti Box
Sophie Abraham, Violoncello
Mattias Pérez, Gitarren

In Concert

NES live in BerlinMediterrane Klangfarben
Die drei Musiker sind im Portrait zu sehen (NES / Nerea Coll)

Drei internationale Musiker haben sich in ihrer Wahlheimat Valencia zur Band NES zusammen gefunden. Im Mittelpunkt des Trios: die französisch-algerische Sängerin und Cellistin Nesrine Belmokh, deren Spitzname zum Bandnamen wurde.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur