Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 10.08.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

In Concert | Beitrag vom 27.07.2020

Funkhauskonzert mit Toni Kater"Die schönen Dinge sind gefährlich"

Moderation: Vivian Perkovic

Beitrag hören
Die Berliner Singer/Songwriterin Toni Kater (Foto: Ute Floßbach)

Live-Fassungen ihrer Songs aus dem aktuellen Studioalbum „Die schönen Dinge sind gefährlich“ präsentiert Toni Kater heute Abend.

Die Berliner Singer/Songwriterin Toni Kater gehört zu jenen Künstlern, die immer wieder eindrucksvoll belegen,  dass deutschsprachige Lieder jene bildhafte Poesie entfalten können, die zuweilen nur der englischen oder französischen Sprache zugebilligt wird. Eine Poesie, die sich nicht einengen lässt durch formale Zwänge wie Reim, Versmaß oder Refrain. Im Gegenteil: nichts stellt sich da der adäquaten musikalischen Umsetzung dieser dichten, sprachgewandten Texte entgegen und gibt der Musikerin alle nur denkbaren kompositorischen Freiheiten.

Neue Songs, am Klavier begleitet

So auch auf ihrem aktuellen Studio-Album "Die schönen Dinge sind gefährlich". Auf ihrem eigenen Label Toni Kater Records veröffentlicht, steht das Klavier Toni Katers im Vordergrund, behutsam von elektronischen Sounds sowie Gitarren- und Celloklängen gestützt. Die Live-Fassungen der neuen Songs stellt Toni Kater zusammen mit ihrer Duopartnerin Karen Kramatschek im Funkhauskonzert vor.

Live aus dem Funkhaus von Deutschlandfunk Kultur:

Toni Kater – Gesang, Klavier, Gitarre
Karen Kramatschek – Gitarre, Klavier, Bass

In Concert

Jacob Karlzon TrioKlangreisen in offene Gewässer
Der schwedische Pianist und Komponist Jakob Karlzon an seinem Arbeitsplatz, dem Flügel, auf dem auch noch Keyboard und Computer stehen. (Chris Noltekuhlmann)

Seit den 1990er Jahren mischt der schwedische Pianist Jacob Karlzon in der ersten Liga des europäischen Jazz eifrig mit. Mit seinem bestens eingespielten Trio gab er Ende 2019 ein bemerkenswertes Konzert in Göteborg. Mehr

NEO / Mirna BogdanovicFrische Sounds im Gretchen
Mirna Bogdanovic (promo)

Im Berliner Club Gretchen fanden auch in den letzten Monaten hervorragende Konzerte statt, wenn auch unter den bekannten Bedingungen, ohne Publikum. Besondere Höhepunkte: die Konzerte der Band NEO und der Mirna Bogdanovic Group. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur