Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 14.12.2019
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Echtzeit | Beitrag vom 12.03.2016

Fish Gape und andere Foto-TrendsDas große Klicken

Moderation: Katja Bigalke

Podcast abonnieren
Fotoapparate (dpa / Maxppp / Chinafotopress)
Den Klick im Blick: aufgereihte Fotoapparate (dpa / Maxppp / Chinafotopress)

Fotografieren ist eigentlich nicht der passende Ausdruck, für das, was wir täglich tun. Knipsen trifft es eher. Und da gibt es einige Trends: Anstelle vom Duckface zeigt man eine Schnute wie ein Fisch und für den Rundum-Blick sorgt die 360-Grad-Panoramakamera.

Seit es Handykameras und Foto-Apps gibt, ist in der Welt der Bilder nur noch wenig, wie es einmal war. Die jüngsten Veränderungen schauen wir uns in der Echtzeit genauer an: Wir lassen die unzähligen Zombie-Fotos sprechen, die nie angesehen auf ewig in der Cloud schweben.

Der Erfinder der 360-Grad-Panoramakamera erklärt, warum der Fotoapparat zum Werfen möglichweise die nächste Revolution auf dem Kameramarkt ist, und wir versuchen auf einer Paparazzi-Tour Promis vor die Linse zu bekommen. Außerdem klären wir, warum auf Selfies das Duckface out und das Fish Gape die Schnute der Stunde ist.


von Matthias Finger

Journalist Matthias Finger versucht die Fish-Gape-Pose (Matthias Finger)Journalist Matthias Finger versucht die Fish-Gape-Pose (Matthias Finger)


Von Julia Macher


Interview mit Jonas Pfeil


Live on Tape von Wolfgang Stuflesser

Mehr zum Thema

Jim Rakete - Warum Selfies die Leute einsam machen
(Deutschlandradio Kultur, Im Gespräch, 04.02.2016)

Debatte um die Glaubwürdigkeit - Digitaler Fotojournalismus im Verruf?
(Deutschlandfunk, Markt und Medien, 09.01.2016)

Selfies als Museumsstücke - Die Botschaft hinter den Selbstporträts
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 21.12.2015)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur