Neu im Kino: "Red Rocket"

Der amerikanische Traum erblüht noch einmal

07:10 Minuten
Szene aus dem Film Red Rocket
Der Loser Mickey (Simon Rex) hofft auf neues Liebesglück mit der 17-jährigen Raylee (Suzanna Son) und setzt alles auf eine Karte. © Imago / Prod.DB
Von Patrick Wellinski · 13.04.2022
Audio herunterladen
Sean Baker zählt zu den Indie-Regisseuren, die dem amerikanischen Traum misstrauen. In seiner Komödie "Red Rocket" verbindet er den Zerfallsprozess eines Ex-Pornostars mit dem der USA. Im Hintergrund tobt der Wahlkampf von 2016.

Worum geht es?

Mikey war mal ein berühmter Pornostar in Los Angeles. Als „Mikey Saber“ gewann er jeden erdenklichen Filmpreis seiner Branche. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Mittlerweile wohnt Mikey wieder bei seiner Frau und deren Mutter in seiner heruntergekommenen Heimatstadt Texas City.
Dort lebt er in den Tag hinein, ein gestriger Loser, der zum Sex mittlerweile Viagra braucht und nicht weiß, was er mit sich anstellen soll. Da trifft er eines Tages die 17 Jahre alte Raylee, die in einem Donut-Laden arbeitet. Sie weckt in Mikey die Sehnsucht nach dem großen Comeback. Mit ihr könnte er noch mal durchstarten. Er will es noch einmal wissen und setzt alles auf eine Karte.

Was ist das Besondere?

Wie schon in seinem Oscar nominierten Indie-Hit „Florida Project“ sucht Regisseur Sean Baker auch in seinem neuesten Film nach den Zerfallsprozessen US-amerikanischer Befindlichkeiten. Dafür findet er Bilder von verfallenen Orten, die aus absurd farbenfrohen Häusern und Geschäften bestehen, doch inmitten von Schwerindustriegebieten liegen.

Redaktionell empfohlener externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Deutschlandradio hat darauf keinen Einfluss. Näheres dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können die Anzeige jederzeit wieder deaktivieren.

In dieser Gegend erblüht noch einmal der amerikanische Traum in unserem Möchtegern-Helden Mikey Saber (wunderbar gespielt vom ehemaligen Porno-Darsteller Simon Rex), der seiner Vergangenheit nachtrauert und sich voller Verve in seine kleinen Lebenslügen wirft. Im Hintergrund tobt der US-Wahlkampf von 2016. Sean Baker führt die Triebe seines Helden mit den falschen politischen Versprechen von Donald Trump auf sehr aufregende Art und Weise zusammen.

Bewertung

„Red Rocket“ ist ein sehr amüsanter, spielerischer und sehr subversiver Abgesang auf die einstige Potenz der USA. Hellsichtig und hin und wieder provokant lässt Baker keinen Zweifel darüber aufkommen, dass gerade in den Vereinigten Staaten Anspruch und Wirklichkeit häufig sehr weit auseinanderliegen.

Red Rocket, Komödie, USA 2021
Regie: Sean Baker, 128 Minuten
mit Simon Rex, Bree Elrod, Suzanna Son.

Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.
Mehr zum Thema