Seit 08:30 Uhr Nachrichten

Samstag, 22.02.2020
 
Seit 08:30 Uhr Nachrichten

Fazit

Sendung vom 16.05.2018
Der Schriftsteller Christian Kracht (Deutschlandradio / Jelina Berzkalns)

Krachts Missbrauchs-Schilderungen"Das verändert die ganze Rezeption"

Offenbar missbraucht von einem Geistlichen an seiner Schule: Der Schweizer Autor Christian Kracht hat mit der Schilderung seiner Kindheitserinnerung für Aufsehen gesorgt. Wie sich die Rezeption seiner Bücher nun verändern kann, darüber spricht Literaturkritiker Stefan Mesch.

Mai 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Sendung

22.02.2020, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
u.a. 70. Internationale Filmfestspiele Berlin
Moderation: Eckhard Roelcke

Wettbewerbskritik:
First Cow / Le Sel des Larmes
Von Jörg Taszman

Ulrike Ottinger bekommt die Berlinale-Kamera

Shakespeareduo
„This is Venice (Othello & Der Kaufmann von Venedig)" in Wien
Gespräch mit Martin Thomas Pesl

Neue Ära Ballettabend am Staatsballett Hannover mit Goecke
Gespräch mit Elisabeth Nehring

Kulturpresseschau - Wochenrückblick
Von Tobias Wenzel

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsBeethoven im Knast
Der Eingang der Justizvollzugsanstalt Tegel im Dunkeln. (picture alliance / Paul Zinken/dpa)

An einem besonders ungewöhnlichen Ort hat die "FAZ" Beethoven zu seinem 250. Geburtstag gesichtet: im Gefängnis. Die Aufführung in der JVA Tegel in Berlin bezeichnet die Zeitung als "verzweifelt schön und überlebenswichtig".Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur