Seit 20:03 Uhr In Concert
Montag, 26.07.2021
 
Seit 20:03 Uhr In Concert

Fazit

Sendung vom 01.03.2016

Juan Gabriel Vásquez: "Die Reputation"Die Macht der Karikatur

Der Schriftsteller Juan Gabriel Vásquez in einem Billardsalon in Bogotá. (Tobias Wenzel)

Die Hauptfigur des neuen Romans "Die Reputation" des kolumbianischen Schriftstellers Juan Gabriel Vásquez ist ein Karikaturist. Der 65-Jährige kann Politiker stürzen, wird verehrt oder gehasst. Tobias Wenzel hat den Autor in der Hauptstadt Bogotá besucht.

Die Schauspieler Orit Nahmias (l.) und Karim Daoud in einer Szene von "The Situation" im Maxim Gorki Theater Berlin bei der Premiere 2015 (picture alliance / ZB / Claudia Esch-Kenkel)

Mülheimer Dramatikerpreis - die NominiertenStücke ohne Terror

Die Auswahl für den Mülheimer Dramatikerpreis 2016 steht fest. Das Flüchtlingsthema ist hier nur eins unter vielen. "Terror" von Ferdinand von Schirach als meistinszeniertes Stück des vergangenen Jahres ist nicht dabei. Viele alte Bekannten sind Unter den Nominierten.

Februar 2016
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

26.07.2021, 23:05 Uhr Fazit
Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

u. a.:
Nachts. Clubkultur in München. Ausstellung im Stadtmuseum

Das Vermächtnis: Christo & Jean-Claude lassen den L'Arc de Triomphe verhüllen

30 Meter unter dem Meer: Reproduktion einer Grotte mit Felskunst in Frankreich

Komplex: Romeo Castellucci inszeniert "Don Giovanni" in Salzburg
Gespräch mit dem Opernkritiker Jörn Florian Fuchs

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur