Seit 08:00 Uhr Nachrichten
Mittwoch, 28.10.2020
 
Seit 08:00 Uhr Nachrichten

Zeitfragen | Beitrag vom 17.09.2020

Faszination AlgeSauerstoff und Mythen aus dem Unterwasserwald

Von Kathrin Baumhöfer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Mikroskopische Ansicht einer Alge. (imago images/blickwinkel/F. Foxx )
Mikroskopische Ansicht einer Alge. Algen gehören zu den niederen Pflanzen. (imago images/blickwinkel/F. Foxx )

Wer sich mit Algen beschäftigt, trifft schnell auf Unerwartetes. Es gibt sie von winzig klein bis riesig groß, ihr Farbspektrum reicht von irisierendem Blau unter Wasser bis zu schlappem Braun an Land – und man kann sie sogar hören.

Biologisch betrachtet gibt es Makro- und Mikroalgen – davon aber so viele, dass man davon ausgeht, dass erst rund ein Fünftel davon wissenschaftlich beschrieben ist. Algen gehören zu den niederen Pflanzen, weil ihnen die Organe fehlen, die charakteristisch für höhere Pflanzen sind, also Wurzel, Sprossachse und Blatt.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)
Dafür aber kann jede einzelne Algenzelle sich selbst versorgen. Meist tut sie das mittels Fotosynthese.

Mehr zum Thema

Energiegewinnung - Algen als Biokraftwerke
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 01.08.2019)

Treibsel als natürliche Ressource - Wie Seegras und Algen zu Kissen und Dünger werden
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 24.07.2018)

Mikroorganismen im Meer - Alleskönner Alge
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 19.01.2016)

Zeitfragen

Streit ums ExistenzminimumWas der Mensch zum Leben braucht
Auf einem Tisch stehen ein Wasserglas und eine Scheibe Brot mit Butter. (Imago / Westend61)

Ein Dach überm Kopf, Nahrung, Kleidung, medizinische Versorgung: Diese Dinge gehören zweifellos zum Existenzminimum. Über alles andere wird heftig gestritten - auch weil die Frage, was ein menschenwürdiges Leben ausmacht, sich nicht pauschal beantworten lässt. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur