Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 10.08.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 02.07.2020

Ensemble "Salaputia Brass" und Anna-Victoria Baltrusch (Orgel)Orgel und Bläser im Tandem

Moderation: Stefan Lang

In einem großen Kreis stehen Männer, die ihre Blechblasinstrumente in die Höhe halten. (deutschlandradio / Cornelia de Reese)
Blick von der Orgelempore: Das Ensemble "Salaputia Brass" liebt Blech und Musik aller Epochen, mal laut, mal leise. (deutschlandradio / Cornelia de Reese)

Im ersten Teil kommt der barocke Glanz der Orgel der Jesus-Christus-Kirche in Berlin Dahlem zum Tragen. Flankiert vom Ensemble Salaputia, das Lust an allen Epochen hat.

Wirbelnde Winde erzeugen heute die Musik des Abends. Einmal in den massiven Pfeifen der Orgel der Jesus Christus-Kirche in Berlin-Dahlem. Und dann in den Röhren der Blasinstrumente des Ensembles "Salaputia Brass".

Barocker Glanz nachgeahmt

Die Hammerorgel des Gotteshauses ist ein neobarocker Bau aus den 1970er-Jahren. Der helle Klang der barocken Silbermannorgeln sollte hier neu belebt werden.

Blick auf die Orgelpfeifen, die in den Raum der Kirch hinein ragen. (deutschlandradio / Cornelia de Reese)Die neobarocke Orgel in der Jesus-Christus-Kirche in Berlin Dahlem. (deutschlandradio / Cornelia de Reese)

Und so hat die Organistin des Abends das Programm an das Instrument angepasst. Es beginnt mit dem "Orgelvater" Dietrich Buxtehude, den selbst ein Johann Sebastian Bach als junger Mann angestaunt hat. Auch Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy ist dabei, der auch ein extrem erfolgreicher Orgelvirtuose war und für englische Verlage komponierte.

Anna-Victoria Baltrusch präsentiert auch ein kleines Werk von Ludwig van Beethoven, der für die damals in Mode geratenen Flötenuhren - die im Prinzip kleine Orgelpfeifen fassten - kleine Melodien erfand.

Eine Frau sitzt an drei Tastaturen einer Orgel. (deutschlandradio / Cornelia de Reese)Organistin Anna-Victoria Baltrusch am Spieltisch der Orgel. (deutschlandradio / Cornelia de Reese)

Salaputia Brass zeigt einen Auszug aus seinem Repertore. Als Bläser greifen sie nach allen Epochen - eine große Flexibilität, die sie gern nutzen.

Bloß keine Grenzen ziehen

So spielen sie packende Tanzmusik der Renaissance, die die Bläser und Schlagwerker arrangiert haben. Oder Telemanns Heldencharkterisierung, der nicht nur die starken Seiten eines Mannes zeigt, oder greifen in die Medley-Kiste und ziehen französische Chansons hervor.

Im Vordergrund steht eine Tuba in der Kirche, dahinter drei Pauken. (deutschlandradio / Cornelia de Reese)Blech und Pauken - ideale Partner im Ensemble "Salaputia Brass". (deutschlandradio / Cornelia de Reese)

Live aus der Jesus-Christus-Kirche Berlin

Georges Delerue
Fanfares pour tous les temps (Auszüge) 

Salaputia Brass

Dietrich Buxtehude
Toccata d-Moll BuxWV 155

Georg Böhm
Vater Unser im Himmelreich

Ludwig van Beethoven
Allegro non più molto in C für die Flötenuhr WoO 33

Felix Mendelssohn Bartholdy
Allegro maestoso e vivace aus der Orgelsonate op. 65,2)

Johann Sebastian Bach
Toccata, Adagio und Fuge in C BWV 564

Anna-Victoria Baltrusch, Orgel

Georg Philip Telemann
Musique heroïque
Nr. 5. Rüstung
Nr. 4. Ruhe
Nr. 10. Großmut
Nr. 8. Ausgelassenheit

César Franck (Arr.: Peter Dörpinghaus)
"Pièce Héroïque"

Claude Gervaise
Danserie:
3 Tänze

Diverse (Arr.: Heinz Bröcker / Martin Wagemann)
Medley "So ist Paris"

Volkslied (Arr.: Stephan Stadtfeld)
"Die Gedanken sind frei" (3)

Salaputia Brass

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur