Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 24.09.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Echtzeit

Sendung vom 19.09.2020

Psychose nach dem Dauer-High Schluss mit Cannabis

Eine Person entzündet einen Joint. (imago images/Hans Lucas/Martin Bertrand)

Eine Sucht zu beenden, braucht viel Kraft, Willensstärke und nicht selten Hilfe von außen. Alex Henske war cannabissüchtig, wurde paranoid und landete schließlich in der geschlossenen Psychiatrie.

Ein Piktogram einer Hand vor einem roten Kreis, auf blauem Hintergrund. (imago images / YAY Images)

Geschichten über das AufhörenSchluss damit!

Es gibt viele Gründe, mit Dingen aufzuhören. Das Kiffen lassen, wenn es einen verrückt macht, oder den Führerschein abgeben, wenn man zu klapprig ist. „No Poo“-Anhänger verabschieden sich von Shampoos. Andere von ihrem Job. Eine Echtzeit über das Aufhören.

Sendung vom 12.09.2020
Blick auf eine Straße in der englischen Kleinstadt Lewes mit alten kleinen Häusern. (imago / Loop images / Slawek Staszczuk)

Lewes in SüdenglandDie neue Sehnsucht nach der Provinz

In der Coronakrise zieht es viele Großstädter aufs Land - in Orte wie das südenglische Lewes. Das idyllische Städtchen ist zum Sehnsuchtsort für lockdowngeplagte Londoner geworden. Einheimische wie die Autorin Ruth Rach sehen das mit gemischten Gefühlen.

Eine Hängematte in einem sonnigen Garten. (imago / agefotostock)

Land, Familie, RückzugWonach wir uns sehnen

Mit dem Verzicht wächst auch die Sehnsucht. Nach dem alten Leben, nach Menschen, die wir lange nicht gesehen haben oder dem perfekten Rückzugsort. Die Echtzeit erzählt von neuen und alten Sehnsüchten. In vier Facetten.

Sendung vom 05.09.2020
Ein Mann kämmt die Haare seiner Tochter. (picture alliance / dpa Themendienst / Mascha Brichta)

Echtzeit-SerieMein Kind hat Deine Läuse!

Hurra! Die Schulen und Kitas sind wieder geöffnet. Zumindest die meisten. Die bundesweite Elternschaft atmet erleichtert auf. Vorbei sind die Zeiten von Homeschooling und "Kindergarten at home". Jetzt wird wieder alles gut!

Ein Stapel von zahlreichen Teppichen bedeckt einen Gehsteig. (Eyeem/ Anthony Tulliani)

TeppicheSpielwiese, Webkunst, Mottenfänger

Sie können eine Last sein, ein Mottenfänger oder eine flauschige Unterlage für sündhafte Stunden: Teppiche. Was erzählen sie über den Orient und unsere sexuellen Bedürfnisse? Und wie wurde die rutschfeste Teppichunterlage zum Yoga-Must-Have?

Sendung vom 29.08.2020Sendung vom 22.08.2020
Zwei Wissenschaftler und eine Wissenschaftlerin Rollen Pillen über eine Bahn. (imago images / Ikon Images)

Gender Data Gap in der MedizinMänner als Standard

Die Zahl der Herzinfarkte bei Frauen ist fast genauso hoch wie bei Männern. Trotzdem stehen Letztere im Mittelpunkt der Erforschung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Und das ist nur ein Bereich von vielen. Der Gender Data Gap hat enorme Folgen.

Ein Illustration zeigt als Strichzeichnung einen Kreis aus verschiedensten Dingen und Objekten des alltäglichen Lebens.  (imago images / Shotshop)

Runde SacheDie Kreise des Lebens

Der Gender Data Gap in der Medizin schließt sich nur langsam - ein Skandal! Wir widmen uns unbeachteten Geschlechterunterschieden, begleiten eine Lehrerfamilie auf großer Fahrt im Schulbus und schauen auf eine geheime Reparaturwerkstatt am Zürichsee.

Sendung vom 15.08.2020
Detailaufnahme eines Luxusherds, auf den ein Mann einen grünen Topf abstellt, in dem sich Essen befindet. (Unsplash/Edgar Castrejon)

Die Echtzeit kochtRan an den Herd!

Manch ein Fast-Food-Junkie wandelte sich im Corona-Lockdown zum Hobbykoch. Wir fragen uns daher: "Was ist heute eine zeitgemäße Küche?" Darüber Auskunft geben uns unter anderem Meal-Prepper, Köche in "Ghost Kitchen" und ein Blick in Omas Kochbuch.

Sendung vom 08.08.2020
Alte Essensverpackungen von Mitnehmgerichten (imago images / Sabine Gudath)

Gut verpacktSchicke Boxen und alte Schachteln

Ob das liebevoll gestaltete Geschenk oder die gelieferte Pizza: Kaum etwas kommt ohne eine Verpackung aus. Die Echtzeit schaut sich die unterschiedlichsten Verschachtelungen und Boxen genauer an.

Sendung vom 01.08.2020
Ein Verkäufer mit Maske in einer Strandbar in Barcelonain Spanien, aufgenommen am 24. Juli 2020 (picture alliance/ZUMA Press/Paco Freire)

Urlaub am MeerEntspannt am Strand trotz Corona?

Zu Sommertagen am Meer gehören Wellenplätschern, das Dösen in der Sonne, im Wasser tobende Kinder und schäkernde Teenies am Strand. Doch funktioniert diese Mischung aus Entspannung und Selbstvergessenheit auch in Zeiten von Corona?

Luftaufnahme eines Surfers und Wellen (Jeremy Bishop / Unsplash)

Am MeerCorona-Urlaub, Life Guards und Tsunami-Opfer

Urlaub an der Küste, Kaliforniens Life Guards, eine Galerie an der Adria, die ausschließlich Kriegsfotografie zeigt, und eine Telefonzelle in Japan, in der Angehörige mit Tsunami-Opfern sprechen. Das Meer und vier Facetten.

Sendung vom 25.07.2020
Alte Turnschuhe liegen auf einem Haufen. (imago images / imagebroker)

Reparatur für TurnschuheRetten statt wegwerfen

Die Sohle vergilbt, das Leder verdreckt: In diesem Zustand landen Turnschuhe und Sneaker oft auf dem Müll. Doch das müsste nicht sein. Denn es gibt Läden, die diese Schuhe wieder aufpolieren - auch als Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Dingen.

Zwei Männer liegen unter dem blauen Licht des Solariums. (picture alliance)

Von gesternSchönes und nicht so Schönes aus der Vergangenheit

Ein Thema - und vier Facetten des Gestrigen. Wir besuchen Spielhallen und Solarien und fragen uns: Wer geht da überhaupt noch hin? Wir retten Lieblingsturnschuhe von gestern und werfen einen nostalgischen Blick auf L.A, wie es vor der Coronakrise war.

Seite 1/36
April 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur