Seit 21:30 Uhr Alte Musik

Mittwoch, 18.09.2019
 
Seit 21:30 Uhr Alte Musik

Die Reportage

Sendung vom 15.09.2019

Sachsen-AnhaltDer lange Schatten der Treuhand

Morgendaemmerung hinter dem Braunkohlen-Kombinat. (dpa/ ZB/ Paul Glaser)

"Wie eine Massenhinrichtung": So empfanden manche in Sachsen-Anhalt den wirtschaftlichen Kahlschlag durch die Treuhand, der Tausende den Job kostete. Nachwirkungen sind bis heute zu spüren - nicht nur schlechte. Aber mit dem Kohleausstieg droht neues Ungemach.

Sendung vom 08.09.2019Sendung vom 01.09.2019
Für Freistil So, 01.09.2019 Die Pop-Inklusion Die Band Station 17 wird 30 Von Joachim Palutzki Regie: Susanne KringsRedaktion: Klaus Pilger Produktion: Dlf 2019 (Deutschlandradio / Simon Hegenberg)

30 Jahre "Station 17"Wenn Inklusion rockt

Sie wollten raus aus der geschlossenen Wohngruppe, wurden zu einem Vorzeigeprojekt für die Inklusion und machen noch immer das, was sie am besten können: Musik. Die Band "Station 17" wird 30 Jahre alt.

Sendung vom 25.08.2019
Ein Mann ist von hinten zu sehen. Er trägt eine Schiebermütze und auf seinem Rücken steht "Lügenpresse". Dahinter ist eine Deutschlandfahne zu sehen. (imago images / IPON)

Lokaljournalismus in SachsenZielscheibe Reporter

Als "Lügenpresse" werden Regionalzeitungen diffamiert. Wer als Lokaljournalistin vor Ort arbeitet, muss mit Übergriffen und Beschimpfungen rechnen. Mancher Reporter hat sogar schon Morddrohungen erhalten.

Sendung vom 18.08.2019
Blick in einen üppigen Garten mit Datscha auf dem Gelände der Gartenbaugenossenschaft "Sewer" außerhalb von Moskau. (picture-alliance / dpa / RIA Nowosti)

Der Russe und seine DatschaKleines Glück im Grünen

600 Quadratmeter mit Schuppen: Das bekamen in der Sowjetunion einst Arbeiter zugeteilt - als Sommerhaus und zum Beackern. Rasch wurde die Datscha russisches Kulturgut und sie ist es bis heute. Und aus manchen Hütten sind Paläste geworden.

Sendung vom 11.08.2019Sendung vom 04.08.2019
Junger Brasilianer steht mit mürrischem Gesicht vor einer Weide mit Büffeln (Klaus Ehringfeld)

Konfliktregion AmazonasVerteilungskampf im Regenwald

Francisco wehrt sich gegen Viehzüchter, die in das Gebiet seines indigenen Stammes vordringen. Er kämpft nicht nur gegen Farmer, sondern manchmal auch gegen seine eigenen Leute. Denn es gibt auch Indigene, die sich kaufen lassen.

Sendung vom 28.07.2019Sendung vom 21.07.2019
Ein Hochzeitspaar sitzt an einem Tisch, eine Rednerin steht dahinter. (Elin Hinrichsen)

Hochzeit à la carteNicht ohne meinen Festredner

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben werden: Aber immer mehr Paare wollen sich das Jawort nicht mehr in der Kirche und vor Gott geben, sondern vor Freunden. Sie vertrauen sich freien Rednerinnen und Rednern an. Ein Berufszweig, der boomt.

Sendung vom 14.07.2019Sendung vom 07.07.2019
Blick in den Innenhof der Haftanstalt für Frauen in Mazar-E-Sharif in Afghanistan, in dem eine Wäscheleine hängt, im Hintergrund ist eine Frau zu sehen, aufgenommen im Oktober 2010 (Getty Images AsiaPac/Paula Bronstein)

Gescheiterte Mission AfghanistanTaliban im Kopf

Die Taliban bekämpfen, moderne Gesetze einführen, mehr Bildung für Frauen und Mädchen – so die Versprechen der westlichen Staaten. Sie schickten Truppen und Berater in ein Land, in dem die Scharia herrscht. Ein Einsatz ohne Ziel, meint unser Reporter.

Sendung vom 30.06.2019
 Ein Schüler schreibt während des Unterrichts in einer Grundschule in einem Schulbuch.  (picture alliance / ZB / Monika Skolimowska)

Bildung für alleEin Menschenrecht im Praxistest

Jeder hat ein Recht auf Bildung - aber haben auch alle die gleichen Chancen? Oft hängt es vom Zufall ab, ob ein Kind den Sprung in die höhere Schule schafft. Und eine einzige Begegnung zum richtigen Zeitpunkt kann die Wende bringen.

Sendung vom 23.06.2019
Wolf liegt rücklings auf dem Seziertisch, Studenten ziehen das Maul auf (Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung )

Tiere auf dem SeziertischVergiftet oder verendet?

Auch im Tierreich gibt es komplizierte Todesfälle: Woran starb Eisbär Knut? Oder der überfahrene Wolf – Absicht oder Unfall? Das können Tierpathologen feststellen. Auf ihrem Seziertisch landen auch immer mehr Haustiere, deren Besitzer wissen wollen, woran ihr Liebling starb.

Sendung vom 16.06.2019Sendung vom 10.06.2019
Demonstration am 6. April 2019 in Berlin gegen den "Mietenwahnsinn" und Verdrängung, auf einem Transparent steht: "Wohnung ist keine Ware, Stopp Mietenwahnsinn". (imago images / Emmanuele Contini)

Berlin am ScheidewegDie verdichtete Stadt

Berlin wächst und wächst und wächst. Und platzt dabei aus allen Nähten. Es fehlt an Schulen, Kitas, Wohnungen - sogar die Feuerwehr ist überlastet. Wegziehen? Für viele keine Lösung. Doch was dann?

Sendung vom 09.06.2019
Der Soldatenfriedhof in Colleville (Deutschlandradio / Elise Landschek )

D-Day vor 75 Jahren Die Stille nach dem Krieg

Vor 75 Jahren landeten 1,5 Millionen Soldaten in der von der Deutschen Wehrmacht besetzten Normandie. Sie hinterließen verbrannte Erde und 20.000 tote Zivilisten. An sie wird erst jetzt erinnert.

Sendung vom 02.06.2019Sendung vom 30.05.2019
Die Fans von Union Berlin im Stadion Alte Försterei, alle mit Fan-Schals (picture alliance / dpa / Koch/Eibner-Pressefoto )

Britischer Fußballtourismus Alte Försterei statt Anfield

Immer mehr britische Fußballfans fliegen extra für ein Fußballspiel nach Berlin. Denn dort gibt es noch billige Stehplätze und Bier im Stadion und es wird laut gesungen. Nach dem Aufstieg von Union Berlin fragen sich viele, wie lange wohl noch.

Sendung vom 26.05.2019
Zuschauer sehen sich auf der Rennbahn Hoppegarten einen Lauf an, aufgenommen 2012 (picture alliance / dpa / Florian Schuh)

Pferderennen Sattel, Sulky, Sieg

Wer geht noch zum Pferderennen? Auf der Berliner Galopprennbahn Hoppegarten vergnügt sich nicht nur die High Society. Die Trabrennbahn in Gelsenkirchen hingegen hat schon bessere Zeiten gesehen. Ein Sport – zwei Welten.

Sendung vom 19.05.2019Sendung vom 12.05.2019Sendung vom 05.05.2019
Hobbyimker Matthias Krümmel pflegt auf dem Dach vom Gemeinschaftsgarten Himmelbeet in Wedding seine Bienenvölker, aufgenommen im April 2018. (picture alliance/Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)

Trendhobby ImkernDer Hype um die Honigbiene

Die Biene ist ein Superstar - vor allem seit sie in Gefahr ist. In den Städten gibt es immer mehr Hobbyimker, die die Biene retten wollen. Berufsimker sind skeptisch. Auf Dauer werde der Städter lieber ins Kino gehen als nach seinen Bienen zu schauen.

Sendung vom 01.05.2019
Christoph Busch im Hamburger Untergrund: Seit Monaten hört er er anderen Menschen zu (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

Sprechstunde in Hamburger U-BahnDer Zuhör-Kiosk

Der Drehbuch-Autor Christoph Busch hat in Hamburg einen verwaisten Kiosk in einem U-Bahnhof angemietet und bietet den vorbeieilenden Menschen an, sich ihre Gedanken und Geschichten anzuhören. Die Resonanz ist enorm.

Sendung vom 28.04.2019Sendung vom 22.04.2019
Ein Schauspieler mit halblangem Ledermantel  (Heiner Kiesel)

Fluchtroute wird zur Theaterbühne Tarantino im Kuhstall

Gespielt wird im Wald, auf Almen, im Stall: Eine Theaterwanderung in Vorarlberg spürt Schicksalen verfolgter Juden nach, die durch die Berge in die Schweiz wollten. Für die Zuschauer sind Nähe und Spannung manchmal kaum auszuhalten.

Seite 1/30
September 2019
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

22.09.2019, 12:30 Uhr Die Reportage
Über allen Gipfeln ist Ruh
Was der Alpenverein aus den Alpen macht
Von Heiner Kiesel
Die ursprüngliche Berghütte mit Hagebuttentee, Kaiserschmarrn und Matratzenlager gibt es noch, sie ist sogar gerade wieder im Kommen. Aber man muss sie gezielt suchen. In den letzten beiden Jahrzehnten haben sich viele Berghütten der Alpen-Eventkultur angepasst und bieten für Extremkletterer und Mountainbiker einen Rundum-Service. Dazu gehört Halli-Galli am Abend genauso wie ein schnelles WLAN oder Aufladestationen für die E-Bikes. Im Alpenverein, der vor 150 Jahren gegründet wurde, ist die Entwicklung hoch umstritten. Wieviel Luxus und Bequemlichkeit verträgt die Bergwelt?

Länderreport

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur