Seit 05:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 28.05.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 07.04.2020

Die Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Zeiten von CoronaMit Yoga, Bach und Brahms

Moderation: Carola Malter

Das 1887 eingeweihte Gebäude in der Grassistraße 8 mit seiner Neorenaissance-Fassade (Presse/ HMT Leipzig)
Hauptgebäude der Musikhochschule in der Leipziger Grassistraße (Presse/ HMT Leipzig)

Tacet in der Musikhochschule in Leipzig. Der Studienbetrieb ruht. Statt einer Live-Übertragung findet die Hörprobe mit Gesprächen und Musikproduktionen, mit aktuellen Studierenden und Lehrenden sowie prominenten Ehemaligen der Hochschule statt.

Die Musikhochschule Leipzig wurde von dem Gewandhauskapellmeister, Komponisten und Pianisten Felix Mendelssohn Bartholdy als "Conservatorium der Musik" gegründet. Das Konservatorium beherbergte das von Thomaskantor und Organist Karl Straube ins Leben gerufene traditionsreiche kirchenmusikalische Institut. 1992 wurde die Musikhochschule mit der Theaterhochschule "Hans Otto" zusammengeführt. Seit 1992 trägt die Musikhochschule den Namen ihres Gründungsrektors Felix Mendelssohn Bartholdy.

Die Welt zu Gast in Leipzig

Heute studieren über 1000 junge Menschen aus über 60 Ländern in über 500 Studiengänge in der Hochschule für Musik und Theater. Inmitten einer sich rasant ändernden Welt sollen sie auf der Basis der Traditionen umfassend ausgebildet werden. Anknüpfend an das Gründungskonzept von Mendelssohn steht Leipzig für ein innovatives und zukunftsorientiertes Lernen, das dem individuellen Musiker jedoch viel Raum gibt.

Kreative Auszeit

Die Hörprobe ist eine Konzertreihe von Deutschlandfunk Kultur in Zusammenarbeit mit den 24 deutschen Musikhochschulen, die für gewöhnlich live übertragen wird. Aufgrund der Corona-Epidemie ist das derzeit nicht möglich, aber die Studierenden erzählen uns trotzdem von ihrem Leben ohne Publikum, von ihrer Ausbildung und ihren Träume. Wir senden Aufnahmen aus dem Hochschularchiv, von renommierten Ehemaligen und Musik, die extra für diesen Abend im heimischen Studio aufgenommen und gemischt wurde. Corona bedeutet für Leipziger Studenten keineswegs TACET, es ist eher eine kreative Auszeit.Die drei Jazzer stehen im einem Gewächshaus vor exotischen Pflanzen  (Robert Strehler )Jazz-Trio (Olga Reznichenko/ Piano, Max Stadtfeld/ Drums & Lorenz Heigenhuber/ Bass) (Robert Strehler )

Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre Ruy Blas c-Moll

Sinfonieorchester der HMT Leipzig
Leitung: Matthias Foremeny

Ethel Smyth
Klaviersonate Nr.1 , dar.: 1. Satz (Allegro vivace)

Liana Serbescu, Klavier

Olga Reznichenko
One Hit Backlash Lissabon 2018

Olga Reznichenko Piano, Max Stadtfeld Drums, Lorenz Heigenhuber Bass

Volker Heuken
Hallungen Tapes: Glow

Trio Heuken/ Stadtfeld/ Heigenhuber

Leoš Janáček
Thema con variazione (op.1)

Ewa Kupiec, Klavier

Hanns Eisler
Hollywood Liederbuch
dar.:
In den Weiden
Ostersonntag
Der Kirschdieb

Matthias Goerne, Bariton
Eric Schneider, Klavier

Georg Christoph Biller
St.-Thomas-Ostermusik
Fassung für Solostimmen, Chor, Orgel und Schlagzeug (2012)
dar.:
Als aber der Sabbat um war
Christ ist erstanden von der Marter alle

Thomanerchor
Sebastian Heindl, Orgel
Leitung: Georg Christoph Biller

Ludwig van Beethoven/ Sebastian Heindl
Egmont Ouvertüre op. 84

Sebastian Heindl, Orgel

Carl Reinecke
Violinkonzert g-Moll op.141:
1. Satz

Sinfonieorchester der HfMT
Andreas Seidel - Violine
Leitung: Matthias Foremny

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur