Dienstag, 27.07.2021
 

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 16.06.2021

Der Tag mit Tonia MastrobuoniRussland und der Westen: Ist da noch was zu retten?

Moderation: Korbinian Frenzel

Tonia Mastrobuoni beim 5. Kölner Forum für Journalismuskritik. (Deutschlandradio / David Ertl)
Was passiert mit der EU und Russland nach Merkels Ausscheiden als Bundeskanzlerin? Darüber sprechen wir mit der Journalistin Tonia Mastrobuoni. (Deutschlandradio / David Ertl)

Hauptthema ist heute Russland und sein angespanntes Verhältnis zum Westen in all seinen Facetten. Außerdem sprechen wir über den Sänger Xavier Naidoo und das Meinungsbild der Bevölkerung zur Rolle der Europäischen Union.

Ein ebenso beherrschendes wie schwieriges Thema ist derzeit das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen. US-Präsident Joe Biden trifft Wladimir Putin: Beide Staaten sind an einem bilateralen Tiefpunkt. Wie redet man in einer solchen Situation miteinander? Mit Trump "konnte" Putin gut, sah in ihm einen Staatschef von ähnlichem Kaliber. Biden dagegen ist aus einem anderen Holz geschnitzt.

In diesem Zusammenhang sprechen wir mit unserem Studiogast, der "La Republicca"-Korrespondentin Tonia Mastrobuoni, auch über die Einflussnahme, die Russland derzeit im deutschen Wahlkampf versucht.

Apropos, Bundestagswahl: Wie wird sich das Gefüge zwischen der EU und Russland verändern, wenn es Angela Merkel nicht mehr gibt, die in der Vergangenheit immer wieder die Rolle der Vermittlerin einnahm?

Weitere Themen der Sendung:

  • Ist das Kunstfreiheit oder muss das gestoppt werden? Streit um Auftritte von Xavier Naidoo in Berlin und Rostock

  • Wie sehen Bürgerinnen und Bürger die EU? Studie der Heinrich-Böll-Stiftung mit dem Progressiven Zentrum

Tonia Mastrobuoni wurde 1971 geboren und ist eine deutsch-italienische Journalistin. Sie ist Deutschland-Korrespondentin der italienischen Tageszeitung "La Repubblica". Vorher war sie für "Il Riformista" sowie diverse Presseagenturen wie Reuters und TmNews sowie den WDR tätig.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur