Der Tag mit Margaret Heckel

    22 Arbeitsgruppen: Wie verhandeln die Ampel-Parteien?

    31:49 Minuten
    Margaret Heckel im Porträt
    Margaret Heckel ist Journalistin und Buchautorin. © picture alliance / ZB / Karlheinz Schindler
    Moderation: Jana Münkel · 21.10.2021
    Audio herunterladen
    Während in Berlin die Koalitionsverhandlungen für eine neue Regierung beginnen, hat Angela Merkel ihren vermutlich letzten Auftritt auf der EU-Bühne. Worauf es beim Verhandeln ankommt. Und: Warum es so wichtig ist, wer die Verhandlungen führt.
    SPD, Grüne und FDP starten ihre Koalitionsverhandlungen. In 22 Arbeitsgruppen und mit 300 Beteiligten geht es ans Eingemachte. Streit dürfte es vor allem um die Finanzierung von Investitionen geben, zum Beispiel für Klimaschutz und Digitalisierung. Auch Begehrlichkeiten bei Ministerposten bergen Konfliktpotential. Wird das alles bis Weihnachten zu regeln sein, wie die Parteien versprochen haben? Darüber diskutieren wir mit der Journalistin Margaret Heckel.
    Weitere Themen der Sendung:
    • Angela Merkels vermutlich letzter EU-Gipfel: Welche Lücke lässt die Kanzlerin?
    • Steigende Coronazahlen in Europa: Planlos in die nächste Welle?
    • Goldene Kartoffel für Identitätspolitik: Sind rechtsradikale Thesen salonfähig?
    • Bericht zu Cybersicherheit in Deutschland: Sorglos durchs Netz?

    Margaret Heckel ist freie Journalistin, Autorin und Moderatorin. Sie war Politikchefin der "Welt", der "Welt am Sonntag" und der "Berliner Morgenpost". Außerdem leitete sie das Politikressort der "Financial Times Deutschland" und berichtete für die "Wirtschaftswoche" aus Leipzig, Berlin und Moskau. Heckel hat mehrere Bücher geschrieben, unter anderem "So regiert die Kanzlerin" (2009).

    Mehr zum Thema