Seit 08:30 Uhr Nachrichten

Mittwoch, 12.08.2020
 
Seit 08:30 Uhr Nachrichten

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 24.06.2020

Der Tag mit Knut BergmannDer Lockdown in Gütersloh und die Folgen

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Knut Bergmann, Leiter des Hauptstadtbüros des Instituts der deutschen Wirtschaft. (Foto: IW Medien)
Der Politologe Knut Bergmann ist Leiter des Hauptstadtbüros des Instituts der deutschen Wirtschaft. (Foto: IW Medien)

Mit unserem Studiogast diskutieren wir über den Lockdown in Gütersloh. Wie sehr darf die Bewegungsfreiheit beschnitten werden? Weitere Themen: Einbruch des Weinumsatzes in Coronazeiten, Diskussion über die Wahlrechtsreform und die Moskauer Militärparade.

Lockdown in Gütersloh: Ist das, was sich in dem ostwestfälischen Landkreis abspielt, Vorbote einer zweiten Coronawelle? Das Timing könnte nicht schlechter sein, denn Ende Juni beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Einigen Familien wurden bereits vermieterseitig ihre Ferienunterkünfte in Bundesländern wie Mecklenburg-Vorpommern gekündigt. Ist das rechtens - oder kann man dagegen vorgehen?

Weitere Themen:

  • Weniger Weinkonsum und Winzer in der Krise: das Trinkverhalten der Deutschen in Coronazeiten
  • Diskussion um Wahlrechtsreform: Kommt die Verkleinerung des Bundestags - und wie?
  • Moskauer Parade: Wie Putin Geschichte für politische Zwecke nutzt

Knut Bergmann, Jahrgang 1972, ist Politologe und Publizist und seit 2012 beim Kölner Institut der deutschen Wirtschaft. Er leitet dessen Kommunikationsabteilung und das Hauptstadtbüro. Bergmann war zuvor Redenschreiber bei Bundespräsident Horst Köhler und Bundestagspräsident Norbert Lammert. Er hat unter anderem das Buch "Mit Wein Staat machen. Eine Geschichte der Bundesrepublik Deutschland" geschrieben.

Mehr zum Thema

Exit-Strategie aus Corona-Shutdown - Die Gesellschaft braucht eine Perspektive

100 Jahre Walter Scheel - "Der Verkannte"
(Deutschlandfunk, Interview, 08.07.2019)

Charity - Gutes gewollt, Schlechtes bewirkt
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 04.12.2013)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur