Der Tag mit Hannah Bethke

    FDP- und Grünen-Selfie schlägt Wellen

    Die Journalistin Hannah Bethke
    Die Journalistin Hannah Bethke arbeitet seit dem Sommer in der Berliner Redaktion der "Neuen Zürcher Zeitung" © privat
    Moderation: Korbinian Frenzel  · 29.09.2021
    Dass die vier Verhandlungsführer von Grünen und FDP nach ihrem ersten Treffen ein Selfie posteten, sorgt für Diskussionen über den medialen Umgang bei diesen Sondierungsgesprächen.
    Die Spitzen von FDP und Grünen haben sich bereits zu ersten Gesprächen getroffen. Anschließend posteten alle vier Beteiligten dasselbe Foto bei Instagram – samt positiver Botschaft. Im Netz sorgt das Bild für viel Gesprächsstoff und auch Amüsement. Auch auf unserer Facebook-Seite haben wir das aufgegriffen.
    Nun scheint es also Selfies zu geben, statt der Balkon-Bilder bei den erfolglosen Verhandlungen für eine Jamaika-Koalition nach der letzten Bundestagswahl. Über diesen medialen Umgang der Parteien sprechen wir mit der NZZ-Journalistin Hannah Bethke.
    Weitere Themen der Sendung:
    Union: Personalgerangel nach der Wahlniederlage
    Vorwurf der Desinformation: Youtube sperrt RT Deutsch
    Bericht: Lage der deutschen Sprache
    Restaurants: Sorge vor aggressiven Gästen wegen 2G-Regeln

    Die Journalistin Hannah Bethke wechselte im Juli 2021 aus dem Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" in die Berliner Redaktion der "Neuen Zürcher Zeitung". Die promovierte Politologin war zuvor als freie Autorin und Publizistin unter anderem für den Deutschlandfunk Kultur tätig. Hannah Bethke hat in Freiburg studiert und war wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie Dozentin an der Universität Greifswald und Leipzig.

    Mehr zum Thema