Der Tag mit Michael Koß

    Union ringt um ihre neue Rolle nach der Bundestagswahl

    34:15 Minuten
    Der Politologe Michael Koß.
    Der Politologe Michael Koß analysiert die Ergebnisse der Bundestagswahl. © Hans Panichen
    Moderation: Korbinian Frenzel  · 27.09.2021
    Audio herunterladen
    Die Union ringt um den Kurs nach ihrer historischen Niederlage. CDU-Chef Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder sehen keinen Anspruch auf das Kanzleramt. Es gehe nur um ein „Angebot“. Am Tag nach der Bundestagswahl bleibt noch vieles offen.
    Trotz der Wahlniederlage der Union will der Kanzlerkandidat Armin Laschet versuchen, eine Koalition mit Grünen und FDP zu schmieden. Laschet widersprach nach Informationen der Zeitung "Welt" in der CDU-Präsidiumssitzung dem Eindruck, er habe in der Wahlnacht einen "Regierungsanspruch" für die Union formuliert. Es gehe nur um ein Angebot, sagte CSU-Chef Markus Söder. Wir sprechen über diese Entwicklungen mit dem Politologen und Parteienforscher Michael Koß.
    Weitere Themen der Sendung:
    • Parteien: Stimmung bei der Präsidiumssitzungen
    • Koalition: Grüne und FDP als Königsmacher
    • Wahlergebnis: Interessante Wählerwanderungen
    • Medien: Zu viel Aufmerksamkeit für die Grünen?

    Michael Koß ist Politikwissenschaftler und lehrt an der Leuphana Universität Lüneburg. Seine thematischen Schwerpunkte sind Demokratieforschung sowie das politische System Deutschlands und der EU. Zuletzt erschien sein Buch: "Demokratie ohne Mehrheit? Die Volksparteien von gestern und der Parlamentarismus von morgen".

    Mehr zum Thema