Seit 13:05 Uhr Länderreport
Dienstag, 13.04.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 08.03.2021

Der Tag mit Bernhard Pörksen Steckt die Politik in der Erklärkrise?

Moderation: Jana Münkel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen  (picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, ulrike blitzner)
Heute bei uns zu Gast: der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen. (picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, ulrike blitzner)

In Sachen Corona wird die Kommunikation zunehmend unübersichtlicher: Ist die Politik wegen der Pandemie in einer Erklärkrise? Darüber sprechen wir mit dem Medienwissenschafler Bernhard Pörksen.

Wer gerade welchen Lockerungsschritt befürwortet oder ablehnt, wer Verantwortung trägt für welche Panne bei der Beschaffung von Impfstoff, Masken oder Test - darüber haben viele den Überblick längst verloren. Hat sich die Politik in Pandemiezeiten in einer Erklärkrise verheddert? Darüber sprechen wir mit dem Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen.

Weitere Themen der Sendung:

  • Masken-Gate: Wie kommt die Union aus dem Skandal?
  • Meghan und Harry klagen an: Stehen Monarchie und Medien an einem Wendepunkt?
  • Internationaler Frauentag: Wieso berichten die Medien zu wenig über Frauen?
  • 12 Euro Mindestlohn: Gerechtigkeit oder Wirtschaftsdämpfer in Zeiten der Coronakrise?

Bernhard Pörksen ist Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen. Zuletzt veröffentlichte er gemeinsam mit Friedemann Schulz von Thun das Buch "Die Kunst des Miteinander-Redens. Über den Dialog in Gesellschaft und Politik" im Hanser-Verlag.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur