Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 07.07.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Lesart / Archiv | Beitrag vom 08.08.2017

Der lyrische Tageskommentar"Pardon! Die Madame kann scheißen gehn!"

Von Lene Morgenstern

Podcast abonnieren
Brigitte Macron winkt in die Kamera. (imago/Zuma Press)
Brigitte Macron winkt in die Kamera. (imago/Zuma Press)

First Ladies sollen first of all winken - Mit einer Petition soll verhindert werden, dass Brigitte Macron den Status einer Première Dame und damit Geld vom Staat erhält. Ein Fall, den Lyrikerin und Poetry-Slammerin Lene Morgenstern in ihrem tagesaktuellen Gedicht verarbeitet.

Pardon! Die Madame kann scheißen gehn!
oder: Vive la Petition!
von Lene Morgenstern

Angesichts der Situation
neigt der Mensch zur Rebellion
und das kann man gut verstehn.
Es gibt nun mal die Tradition
zur Demonstration
und die unten wollen, im Volks-Jargon (Pardon!), dass die oben scheißen gehn.

Der Mensch fletscht die Zähne und zeigt die Krallen.
Der Mensch lässt sich grundsätzlich nichts mehr gefallen.
Und im Kampfe gegen die Dämonen
unterschrieben die Menschen Petitionen.

In der Nachbar-Republik
übt der Mensch derzeit Kritik
an Brigitte Macron und am Budget-Sujet-Tamtam:
ihr Engagement für die Nation
zeugt von Kompetenz ohne Anstand. Attention
vor einer solchen Frauenperson! Attention vor einer solchen Première Dame!

Frankreich fletscht die Zähne und zeigt die Krallen.
Frankreich lässt sich grundsätzlich nichts mehr gefallen.
Und im Kampfe gegen den Frauendämon
unterschreiben die Franzosen eine Petition.

Über 200.000 Menschen wollen,
dass First Ladies first of all winken sollen,
das sieht gut aus und das kostet nicht viel,
Frankreich mag Mesdames mit Stil.
Doch tanzt eine aus der ersten Reihe, oh la la, das muss man kritisieren,
denn s’il vous plaît und sapperlott, wer soll das finanzieren?!

Der Mensch erfand die Demokratie und davor die Guillotine.
Der Mensch vertraut grundsätzlich selten bis nie und so folgt der Kretin
den Rattenfängern der Emotionen und der enthauptet seine Visionen.

Der Mensch erfand die Guillotine und danach die Demokratie.
Der Mensch, der wählt in Eigenregie und dennoch entscheidet er selten bis nie
mit Räson selber, es steuern ihn Emotionen.

Sie hören den lyrischen Tageskommentar von den Poetry Slammern Lene Morgenstern und Dominik Erhard im Rahmen des Lyriksommers dienstags und freitags in der "Lesart" - oder online.

Mehr zum Thema

Der lyrische Tageskommentar - In Washington steht ein Kartenhaus
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 04.08.2017)

Der lyrische Tageskommentar - Porsche ist ein Gedicht
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 01.08.2017)

Lesart

Victoria Mas: "Die Tanzenden"Frauen als Labormäuse
Victoria Mas: "Die Tanzenden". (Piper / Deutschlandradio Kultur )

Die Pariser Salpêtrière war im 19. Jahrhundert eine berüchtigte psychiatrische Anstalt. Victoria Mas erzählt in "Die Tanzenden", wie Frauen, die sich den gesellschaftlichen Konventionen nicht beugen wollten, hier interniert und erniedrigt wurden.Mehr

Sommerbuch-Empfehlung #8Dicke Freunde halten zusammen
Literaturredakteurin Stephanie von Oppen vor einem Bücherregal mit dem Buch von Peter Balko in der Hand.  (Deutschlandradio)

Eine unverbrüchliche Freundschaft zweier Jungen beschreibt Peter Balko in seinem Roman "Zusammen sind wir unbesiegbar". Es ist eine traurige Geschichte - die Balko dennoch mit Humor erzählt. Das hat Literaturredakteurin Stephanie von Oppen überzeugt.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur