Seit 05:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 05.08.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Neue Musik | Beitrag vom 05.03.2019

Der Komponist Philip CornerBewusstheit und Spontaneität

von Hubert Steins

Der Kalligraph hat seine Frau im Arm vor einem großflächigem kalligraphischen Gemälde (Philip Corner / Privatarchiv)
Der Kalligraph hat seine Frau im Arm vor einem großflächigen, kalligraphischen Gemälde (Philip Corner / Privatarchiv)

Bei Henry Cowell hat er Komposition studiert, in Korea bildete er sich in Kalligraphie und Koreanischer Musik – der Kunstbegriff des 1933 in New York geborenen Komponisten Philipp Corner speist sich aus verschiedenen Quellen.

Philip Corner ist eine Galionsfigur der Fluxus-Bewegung. Zwar war er 1962 nicht selbst an dem legendären ersten Fluxus Event in Wiesbaden beteiligt, doch stand damals sein Stück "Piano Activities" auf dem Programm, das von George Maciunas, Dick Higgins, Ben Patterson, Alison Knowles, Wolf Vostell und Emmett Williams als über Tage gestreckte Zerlegung eines Flügels interpretiert wurde. Jene ikonische Klavierzerstörung, mit der die Fluxus-Bewegung erstmalig in eine breitere Öffentlichkeit trat, war eine mögliche Interpretation eines Stücks, das auch auf gänzlich andere Weise hätte aufgeführt werden können. 

Meditation weist den Weg

Wie die meisten seiner Werke hat Philipp Corner "Piano Activities" als offene Spielanweisung notiert, die aktiv ausgedeutet werden muss, denn  seine Partituren bedienen sich sowohl verbaler Anweisung, Grafik und der Kalligrafie. So sind seine Partituren Meditationsobjekte, die erst durch eine gewissenhafte Ausdeutung zu einem spontanen und gleichermaßen bewussten Ausdruck führen.

Etliche asiatisch anmutende, schwarze Schriftzeichen (Philip Corner / Privatarchiv)Teiler einer Kalligraphie von Philip Corner (Philip Corner / Privatarchiv)

Mehr zum Thema

Hörstück des Fluxus-Künstlers Ben Patterson - When Elephants Fight, It Is the Frogs That Suffer
(Deutschlandfunk Kultur, Klangkunst, 25.5.2018)

Mary Bauermeister - Fluxus-Kunst und Polyamorie
(Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch, 1.3.2016)

Der Fluxus-Pionier
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 4.8.2008)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur