Seit 17:05 Uhr Studio 9
Freitag, 30.07.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Breitband | Beitrag vom 01.12.2018

Der interaktive PodcastBerlin entdecken als Spielbuch 2.0

Von Dennis Kogel

Logo zum interaktive Podcast "Hidden Cities Berlin" (Financial Times)
Der Podcast "Hidden Cities Berlin" ist eine Art Spielbuch 2.0 (Financial Times)

Wer eine unbekannte Stadt erkunden will, kann dafür auf Stadtführungen und lokale Experten zurückgreifen - oder man erkundet sie einfach auf eigene Faust. Hilfestellung dabei verspricht ein neuer interaktiver Podcast.

Immer wieder werden neue Wege gesucht, um neue Städte kennenzulernen. Oft wird auf Altbewährtes zurückgegriffen und in ein neues digitales Gewand gesteckt. Womit wir zum neuen Podcast-Projekt der britischen "Financial Times" kommen. Es nennt sich "Hidden Cities" und kann in Verbindung mit der "Google Assistant"-App genutzt werden. Die App dient als Plattform zu den unterschiedlichsten Touren durch Berlin. Immer wieder werden einem Orte wie zum Beispiel der Tresor in Berlin vorgestellt. Menschen erzählen einem dazu ihre Geschichten. Der Podcast soll jedoch nicht allein nur dem Konsum dienen, sondern fordert die Hörerinnen und Hörer auch heraus, aktiv zu werden, wenn auch nur in der Fiktion. Um in den Tresor zu gelangen, muss der Türsteher überzeugt werden. Nur wie? Das gilt es herauszufinden.

Das Spielbuch-Genre 2.0

Und doch, diese Art Geschichten zu erzählen ist keine Innovation. Einzig das Medium ist neu, ebenso das Aufgreifen der Trendthemen Podcast und Künstliche Intelligenz durch das Verwenden des Google Assistant. Aber bereits vor 40 Jahren erschien diese Kulturtechnik in gedruckter Form: das Spielbuch. Die Türsteher von heute waren die Kobolde und Trolle von damals. Aber damals entschied noch ein Würfel, ob man den Gegner besiegte und auf welcher Seite im Buch man dann weiterlesen konnte. Heute ist es die KI.

Und auch die Faszination der Bücher kann die App nicht einfangen. Wo früher Abenteuer auf einen warteten, wird man heute einfach nur von redefreudigen Berlinerinnen und Berlinern per interaktivem Podcast mit endlosen Texten überschüttet. Aber auch das sollte jede und jeder einmal ausprobieren.

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

Bildsprache in der PolitikVon Manipulation bis Aktivismus
Auf dem Bild sind Bundeskanzlerin Angela Merkel und Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, gehen durch das vom Hochwasser verwüstete Dorf Schuld in der Nähe von bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa / POOL AFP / Christof Stache)

Angela Merkel stützt Malu Dreyer. Philipp Amthor lässt sich mit Neonazis ablichten. Armin Laschet lacht bei einer Steinmeier-Rede über Flutopfer. Solche Bilder hinterlassen starke Eindrücke. Warum, erklärt Kommunikationswissenschaftlerin Stephanie Geise.Mehr

Breitband SendungsüberblickPegasus liest mit!
Auf dem Bild ist ein blau eingefärbtes Auge zu sehen, dass aus ganzen viele Pixel besteht.  (imago /  Ikon Images / Saul Gravy)

Mit der Software “Pegasus” wurden viele Menschen ausspioniert, darunter auch Politiker und Menschenrechtlerinnen. Das deckte diese Woche eine groß angelegte Recherche auf. Außerdem: Bildsprache in der Politik und das Comeback eines Musikspiel-Genres.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur