Seit 11:05 Uhr Tonart

Dienstag, 25.02.2020
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 30.01.2020

Debüt im Deutschlandfunk KulturErbe Chopins - der Pianist Szymon Nehring

Moderation: Haino Rindler

Beitrag hören
Der polnische Pianist Szymon Nehring (http://szymonnehring.com / Bartek Barczyk)
Der polnische Pianist Szymon Nehring (http://szymonnehring.com / Bartek Barczyk)

Der polnische Pianist Szymon Nehring stellt sich in seinem Debüt mit Werken von Frédéric Chopin, Karol Szymanowski und Sergej Prokofjew vor.

Szymon Nehring war im Jahr 2017 der Gewinner des 15. Internationalen Klavierwettbewerbs "Arthur Rubinstein" in Tel Aviv. Er erspielte sich nicht nur den ersten Preis, sondern auch den Publikumspreis und mehrere Sonderpreise, u.a. eine Auszeichnung für die beste Interpretation eines Werkes von Frédéric Chopin.

Stark bewegte Finger des Pianisten auf der Tastatur. (Szymon Nehring / Piotr Markowski)Die beweglichen Finger von Szymon Nehring sind eine Augen- und Hörweide. (Szymon Nehring / Piotr Markowski)

Schon zuvor war der junge Pole sehr erfolgreich. 2015 wurde er mit einem Krystian Zimerman-Stipendium gefördert und war Finalist des 17. Internationalen Chopin-Wettbewerbs in Warschau, der ihn mit dem Publikumspreis und einigen Sonderpreisen ehrte.

Szymon Nehring wurde in den Jahren 2013-2017 von Stefan Wojtas an der Musikakademie in Bydgoszcz ausgsebildet. Von 2017 bis 2019 studierte er bei Boris Berman an der Yale School of Music in New Haven / USA.

Blick in Diskographie

Seine 2015 aufgenommene Debüt-CD mit Werken polnischer Komponisten erhielt den "Fryderyk Award" 2016 in der Kategorie "Album des Jahres – Solo Recital" der polnischen Phono-Akademie, außerdem den Joker des Magazins Crescendo und den Supersonic Award des Pizzicato Magazins.

2016 veöffentlichte er Chopins Klavierkonzerte mit der Sinfonietta Cracovia unter der Leitung von Jurek Dybał und Krzysztof Pendereckis Klavierkonzert "Auferstehung" unter Leitung des Komponisten. Die vierte und jüngste Einspielung umfasst Musik von Frederic Chopin, interpretiert auf einem Instrument der Epoche, einem Erard-Flügel von 1858.

Konzertpause 
Olga Hochweis im Gespräch mit Szymon Nehring:

Live aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Frédéric Chopin                                                                                     
Drei Mazurken für Klavier op. 56
Sonate für Klavier Nr. 3 h-Moll op. 58

Karol Szymanowski                 
Nr. 1-4, aus: 20 Mazurken für Klavier op. 50       

Sergej Prokofiew                                                                         
Sonate für Klavier Nr. 6 A-Dur op. 82 

Szymon Nehring, Klavier

Mehr zum Thema

100 Jahre polnische Wiedererstehung - Philharmonie Poznań live aus Berlin
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 23.10.2018)

Der junge Pianist Szymon Nehring - Bescheiden und virtuos
(Deutschlandfunk, Konzertdokument der Woche, 17.06.2018)

Festival Musik im Paradies - Eine Orgel aus fünf Menschen
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 13.11.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur