Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 22.01.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Lange Nacht / Archiv | Beitrag vom 26.11.2011

Dann musste ich Jude üben statt Klavier

Programmänderung: Eine Lange Nacht über Georg Kreisler

Von Günther Rohleder

Der Kabarettist Georg Kreisler (Deutschlandradio/ Bettina Straub)
Der Kabarettist Georg Kreisler (Deutschlandradio/ Bettina Straub)

Er hat Maßstäbe gesetzt für das literarische Kabarett. Seine Lieder sind bissig, skurril, witzig, politisch, philosophisch. Sie verstören, verführen, rütteln auf. Sie wurden skandalisiert, verboten oder boykottiert.

Wir erinnern mit der Wiederholung dieser Sendung vom 6. Februar 2010 an den vielseitigen Künstler Georg Kreisler, der am vergangenen Dienstag, 22. November 2011, im Alter von 89 Jahren in Salzburg gestorben ist.

Die ursprünglich für diesen Termin vorgesehene Lange Nacht über Armutszonen in Deutschland von Winfried Roth senden wir zu einem späteren Zeitpunkt.

Viele Lieder hat Georg Kreisler immer wieder umgeschrieben und aktualisiert. Viele bleiben zeitlos. Manche, wie das Taubenvergiften im Park, sind sehr lange her und hängen ihm an wie Schaumgold.

Georg Kreisler verabscheut die Schubladen, in die man ihn steckt. Kabarettist? Er glaube nicht, dass er je Kabarettist war, schreibt Kreisler in den "Letzten Liedern", seiner Autobiografie. "Hoffentlich nicht!", setzt er nach.

Seit Mitte der 80er-Jahre schreibt Georg Kreisler nur noch Lieder ohne Musik: Romane, Theaterstücke, Hörspiele, Essays und Gedichte. Er dirigiert und arrangiert und inszeniert. Und er komponiert Musicals und Opern samt Libretto. Ein Künstler zu sein heißt für ihn, gegen Missstände aufzubegehren, die Absurdität des Lebens freizulegen.

Sein ganzes Leben sei er ein Kämpfer gewesen, schreibt Kreisler, ob er wollte oder nicht. "Warum sind die Leute so feige?", singt er, "dafür gibt es doch gar keinen Grund".



Die offizielle Homepage von Georg Kreisler
22. November 2011
Eine letzte Meldung: Georg ist nicht mehr unter uns.


Die Internet-Enzyklopädie Wikipedia zu Georg Kreisler

Bitte keine Heuchler im Kondolenzbuch!

Der Tod Georg Kreislers wird von denen öffentlich bedauert werden, gegen die der Liedermacher ansang. Die Wunde, die ihm Österreich geschlagen hat, ist nie verheilt. 24.11.2011 in Die Zeit

Georg Kreisler ist tot. Böse Lieder immer, böse sein nie
23.11.2011, in der "Süddeutschen Zeitung"
Von Johannes Honsell und Oliver Das Gupta
Ein Multitalent, das oft aneckte, ein großartiger Künstler, der Außenseiter blieb: Georg Kreislers Vita strotzt vor Kuriositäten, galligen Geniestreichen und denkwürdigen Begegnungen. Am Ende attestierte er seinen Österreichern einen rechtsradikalen Drall aus Opportunismus - und diagnostizierte lakonisch: "Die Menschen lachen über Horst Schlämmer - weil sie nichts Besseres haben." Erinnerungen an einen Besuch. Nachlesen:

Aber doch ein Wiener
23.11.2011 in der FAZ : Der österreichische Kabarettist Georg Kreisler ist tot. Der 89-Jährige starb am Dienstagmorgen nach einer schweren Infektion in einem Salzburger Krankenhaus.

Im Alter immer radikaler
23.11.2011 in der "Taz"
Stets war Georg Kreisler ein Künstler, der mit Schiller sagte: Die Ästhetik wirkt mehr als Parolen. Das Publikum aber wollte den Sänger und Autor als Unterhalter. Nachlesen:


Blauer Himmel, schwarze Lieder
23.11.2011 im "Tagesspiegel"
Interview 2009 im Tagesspiegel: "Ich wundere mich, dass ich noch nicht tot bin"
Wer seinen Namen hört, sagt: Das ist doch der mit dem Taubenvergiften im Park! Kabarettist, Schriftsteller und Komponist Georg Kreisler kann es nicht mehr hören. Und erzählt lieber Hitler-Witze.
Nachlesen:


Aktuelle Literaturtipps

Georg Kreisler
Letzte Lieder
Autobiografie.
2011 Fischer (TB.), Frankfurt
Achtung: Diese Autobiografie sprengt den Rahmen!
Georg Kreisler ist ein Phänomen. Er ist nicht nur einer der bekanntesten Kabarettisten und Komponisten unserer Zeit sondern auch ein Mann, der es in gleich drei Disziplinen zu unerreichter Meisterschaft gebracht hat: auf Füße zu treten, vor Köpfe zu stoßen und Augen zu öffnen. So wird es nicht verwundern, dass "Letzte Lieder" keine versöhnlichen Gesänge beinhaltet, sondern Paukenschläge: Kreislers furiose, autobiografisch fundierte Abrechnung mit bürgerlichem Kleingeist, nationalistischem Größenwahn, der Stadt Berlin, dem Staat Österreich und schließlich dem ganzen letzten Jahrhundert.


Georg Kreisler
Wien
Die einzige Stadt der Welt, in der ich geboren bin.
Satiren.
2011 Atrium-Verlag, Hamburg
"Für London, für New York, für Paris findet man Beweise. Für Wien nicht. Sokrates hätte Wien gehasst."
Georg Kreisler und Wien: Kann das gut gehen? Wohl kaum.
"Ich schrieb dieses Buch 1977, und 1987 wurde es von einem Wiener Verlag veröffentlicht und schnell wieder fallen gelassen. Ich freue mich sehr, dass der Atrium Verlag das Buch nun aus dem Donaukanal holt, in den es geworfen worden war. Denn gerade in der heutigen Zeit tut es wohl, Wien näher kennenzulernen. Nicht, dass ich empfehlen würde, dort den Urlaub zu verbringen, da wäre man in Weißrussland oder North Dakota besser dran, aber Wien ist eine Ausnahme von der übrigen Welt, es gehört zur Seele. Wenn Ihnen dieses Buch das komische Erlebnis Wien näherbringen kann, dann ist das Ziel erreicht, das ich mir vor dreißig Jahren gesetzt habe. Sie werden sich wundern." Georg Kreisler


Georg Kreisler
Ein Prophet ohne Zukunft
Roman.
2011 Verbrecher Verlag
Erwin Achler ist ein verantwortungsloser Mensch. Geboren in den letzten Kriegstagen von einer gerade erst siebzehnjährigen Frau, wächst er auf im Wien der Nachkriegszeit, der Vater ist abwesend, die Mutter berufstätig. Und Erwin lässt sich treiben nicht ohne schlechtes Gewissen. Doch sein schlechtes Gewissen hält ihn nicht davon ab, schlecht zu handeln. Er nutzt die Mitmenschen aus, betrügt Leichtgläubige, wird Zuhälter oder aber rackert sich ab als Möbelverkäufer. Er trinkt oder lebt abstinent, wie es gerade passt. Er übergibt sich glücklich dem Schicksal, denn das Leben kommt und geht .
Georg Kreisler hat mit diesem, 1990 erstmals publizierten Roman, eine Geschichte geschrieben, die in scheinbar leichtem Tonfall untersucht, warum die Generation der Nachkriegszeit verloren war und sich verloren gab. Eine große Satire über jene, denen die sprichwörtliche Gnade der späten Geburt wiederfuhr.


Georg Kreisler
Anfänge
Eine literarische Vermutung.
2010 Atrium-Verlag, Hamburg
"Mit normalen Kriterien ist Georg Kreisler nicht beizukommen. Dieser Mensch tickt einfach anders als andere."
Literatur und Kritik
"Nach seiner Autobiografie Letzte Lieder wollen wir aber unbedingt noch ein paar Folgen mit allerletzten Liedern haben, in Versen und in Prosa, mit der melancholischen Intelligenz, dem
anarchischen Übermut, dem philosophischen Witz, die wir an ihm so bewundern, gleich übrigens, in welchem Genre, welcher Kunstform Georg Kreisler sich betätigt."
Die Presse
Bitte sehr: Georg Kreisler ist zurück. Und zwar nicht mit allerletzten Liedern, sondern mit Anfängen. Richtig verstanden dieses Buch versammelt lauter Anfänge; Anfänge fiktiver Kriminalromane und Autobiografien, Anfänge von Gedichten, Briefen, Tagebüchern, Zeitungsartikeln und natürlich Liedern. Außerdem: Anfänge von Reden, deren
letzter Satz vom Redner verschluckt wird, Anfänge in eigener Sache, Anfänge, die zu Ende kommen sollten, der Anfang eines sechshunderteinundachtzigseitigen Liebesromans sowie der Anfang eines Haikus und der Anfang eines Gesprächs zwischen Georg Kreisler und Erich Kästner.
Georg Kreisler in Höchstform bissig, hintersinnig, genial


Weitere Literaturtipps:

Georg Kreisler: Heute leider Konzert
Konkret Literatur Verlag, Hamburg 2001

Georg Kreisler: Leise flehen meine Tauben - Gesungenes und Ungesungenes
Fischer Taschenbuchverlag

Georg Kreisler: Letzte Lieder - Autobiografie
Arche Literatur Verlag, Zürich - Hamburg 2009

Georg Kreisler: Der Schattenspringer
Edition Dia, Berlin 1996

Georg Kreisler: Wenn Ihr lachen wollt - ein Lesebuch
Edition Memoria 2001, Hürth bei Köln und Wien

Michael Custodis/Albrecht Riethmüller (Hg.): Georg Kreisler - Grenzgänger
Sieben Beiträge mit einem Nachwort von Georg Kreisler
Rombach Verlag, Freiburg i.Br. 2009


Musik

Titel: Tauben vergiften
Interpret: Georg Kreisler
Komponist: Georg Kreisler
Label: Kip Records
Best.-Nr: keine

Titel: Der Karajanuskopf
Interpret: Georg Kreisler (voc)
Komponist: Gioacchino Rossini
Label: Preiser Records
Best.-Nr: PR3098
Plattentitel: Kabarettisten singen Klassiker

Titel: Sonate für Klavier D-dur, D 850 (op. 53)
Solist: Mitsuko Uchida (Klavier)
Ensemble:
Komponist: Franz Schubert
Label: Philips
Best.-Nr: 464480-2

Titel: Please shoot your husband
Interpret: Georg Kreisler (voc, p)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Kip Records
Best.-Nr: KIP 6008
Plattentitel: Die alten, bösen Lieder

Titel: Die Augen von meiner Maschine
Interpret: Georg Kreisler
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: keine

Titel: Die Hexe
Interpret: Georg Kreisler (voc,p)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Intercord
Best.-Nr: INT880.058
Plattentitel: Everblacks Drei

Titel: Sonate für Klavier A-dur, D 959
Solist: Mitsuko Uchida (Klavier)
Ensemble:
Komponist: Franz Schubert
Label: Philips
Best.-Nr: 456579-2

Titel: Zu leise für mich
Interpret: Georg Kreisler
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: keine

Titel: Der Tag wird kommen
Interpret: Georg Kreisler
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: keine

Titel: Opernboogie
Interpret: Georg Kreisler (voc,p)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Intercord
Best.-Nr: INT880.020
Plattentitel: Everblacks

Titel: Weg zur Arbeit
Interpret: Georg Kreisler (voc,p)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Intercord
Best.-Nr: INT880.058
Plattentitel: Everblacks Drei

Titel: Tod im Konzert
Interpret: Georg Kreiser
Komponist: Ludwig van Beethoven
Label: Preiser Records
Best.-Nr: keine

Titel: Dr Fliegergeneral
Interpret: Georg Kreisler
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: keine

Titel: Der Witz
Interpret: Georg Kreisler (voc)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: 93121
Plattentitel: Nichtarische Arien

Titel: Warum
Interpret: Georg Kreisler (voc,p)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Intercord
Best.-Nr: INT880.058
Plattentitel: Everblacks Drei

Titel: Soledat
Interpret: G. Kremer
Komponist: Piazolla
Label: Nonesuch
Best.-Nr: keine

Titel: Alles ist unzulänglich
Interpret: Georg Kreisler (voc)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: 1C062-94983
Plattentitel: Vorletzte Lieder

Titel: Was sagst du
Interpret: Georg Kreisler (voc)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: 1C062-94983
Plattentitel: Vorletzte Lieder

Titel: Ich fühl mich nicht zu Hause
Interpret: Georg Kreisler (voc,p)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Intercord
Best.-Nr: INT880.058
Plattentitel: Everblacks Drei

Titel: Meine Freiheit, deine Freiheit
Interpret: Georg Kreisler
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: keine

Titel: Was sagst du
Interpret: Georg Kreisler (voc)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Preiser Records
Best.-Nr: 1C062-94983
Plattentitel: Vorletzte Lieder

Titel: Wenn die Mädchen nackt sind
Interpret: Georg Kreisler
Komponist: Georg Kreisler
Label: Austro Mechana 90140
Best.-Nr: keine

Titel: Das Wort "Verlassen"
Interpret: Georg Kreisler (voc,p)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Intercord
Best.-Nr: INT880.058
Plattentitel: Everblacks Drei

Titel: Weder noch
Interpret: Georg Kreisler (voc, p)
Komponist: Georg Kreisler
Label: Kip Records
Best.-Nr: KIP 6011
Plattentitel: Lieder eines jüdischen Gesellen


Literatur

Georg Kreisler: Heute leider Konzert
Konkret Literatur Verlag, Hamburg 2001

Georg Kreisler: Leise flehen meine Tauben - Gesungenes und Ungesungenes
Fischer Taschenbuchverlag

Georg Kreisler: Letzte Lieder - Autobiografie
Arche Literatur Verlag, Zürich - Hamburg 2009

Georg Kreisler: Der Schattenspringer
Edition Dia, Berlin 1996

Georg Kreisler: Wenn Ihr lachen wollt - ein Lesebuch
Edition Memoria 2001, Hürth bei Köln und Wien

Michael Custodis/Albrecht Riethmüller (Hg.): Georg Kreisler - Grenzgänger
Sieben Beiträge mit einem Nachwort von Georg Kreisler
Rombach Verlag, Freiburg i.Br. 2009

Lange Nacht

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur