Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Dienstag, 13.04.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

In Concert / Archiv | Beitrag vom 13.07.2015

Daniel Erdmann, Johannes Fink und Christophe Marguet"Three Roads Home"

Moderation: Matthias Wegner

Der Saxofonist Daniel Erdmann beim 9. Jazzdor Strasbourg-Berlin im Kesselhaus. (dunkelkammerpictures / Michael Felsch)
Der Saxofonist Daniel Erdmann beim 9. Jazzdor Strasbourg-Berlin im Kesselhaus. (dunkelkammerpictures / Michael Felsch)

Das 9. Berliner Jazzdor-Festival hatte auch in diesem Jahr wieder einige bemerkenswerte Uraufführungen und Deutschlandpremieren im Programm. Zum ersten Mal als Trio spielten dabei Daniel Erdmann (Saxofon), Johannes Fink (Bass) und Christophe Marguet (Schlagzeug) zusammen.

Die drei Musiker trafen zwar schon  in den Bands der deutschen Jazzlegenden Joachim Kühn und Heinz Sauer aufeinander. Im "reinen" Trio werden die Aufgaben und Rollen nun aber noch einmal neu verteilt. Dabei kam diese spannende Konstellation erst durch die kurzfristige Absage der französischen Bass-Legende Henri Texier zustande, für den Johannes Fink kurzfristig einsprang.

Daniel Erdmann beschreibt den musikalischen Ansatz des neuen Trios folgendermaßen: "Das Wichtige sind bei uns die Kompositionen und die Melodien und wir versuchen dann in den Improvisationen weiterhin einen gemeinsamen Sound zu erzeugen. Dazu gehört auch, dass man Platz in der Musik lässt und sie atmen kann."

Daniel Erdmann / Johannes Fink / Christophe Marguet: "Three Roads Home"

Daniel Erdmann, Saxofon
Johannes Fink, Bass
Christophe Marguet, Schlagzeug

9. Jazzdor Strasbourg-Berlin
Kesselhaus, Berlin
Aufzeichnung vom 2. Juni 2015

 

In Concert

Solveig Slettahjell & BandVon Monk bis Waits
Solveig Slettahjell (ACT-CF-Wesenberg)

Die norwegische Sängerin Solveig Slettahjell gehört zu den großen Stimmen Skandinaviens. Seit über 20 Jahren bewegt sie sich zwischen Jazz, Pop und Folk, schreibt eigene Lieder und bearbeitet die Klassiker von Tom Waits bis Thelonius Monk.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur