Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 20.08.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Studio 9 | Beitrag vom 18.07.2019

Comic-Con in San DiegoSchlange stehen mit Wonderwoman und dem Joker

Von Katharina Wilhelm

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein Besucher der Comic Con in San Diego hat sich wie einer seiner Lieblingsfiguren eines Comics verkleidet: Mit grünen Haaren gibt er The Joker, der häufig böse Gegenspieler, etwa von Batman.  (picture alliance / Jennifer Cappuccio Maher)
Dieser Cos Player hat sich für die Comic Con als The Joker verkleidet. Die Figur ist häufig böser Gegenspieler, so etwa in den Batman-Comics. (picture alliance / Jennifer Cappuccio Maher)

Seit Donnerstag läuft in San Diego die größte Comic-Messe der Welt. Ursprünglich war die Veranstaltung für die Vorstellung von Comic-Büchern gedacht, inzwischen dominieren TV und Kino. Blickfang sind die vielen Cosplayer, aufwendig verkleidete Fans.

Batman, Spiderman, Wonderwoman: Um die Comic-Helden auf Papier drehte sich lange Zeit die Comicbuch-Messe Comic Con in San Diego, der südlichsten Großstadt Kaliforniens.

1970 wurde dort die erste Comic Convention ins Leben gerufen, mit 300 Besuchern. Inzwischen zieht die Messe 130.000 Besucher an. Auch die Inhalte haben sich deutlich verändert: Die großen Studios aus Hollywood stellen hier vor allem neue Serien und Filme aus dem Bereich Science-Fiction, Superhelden, Horror und Fantasy vor.

Ein gruseliges Highlight wird wohl die 10. Staffel "The Walking Dead" sein, zu der es auf der Messe eine eigene große Veranstaltung geben wird.

Außerdem mit Spannung erwartet wird der Auftritt von Kevin Feige, Präsident der Marvelstudios. Er wird wohl neue Comicverfilmungen vorstellen, unter anderem wahrscheinlich "Black Panther 2" und die Fortsetzung von "Dr. Strange".

Werden die "Game of Thrones"-Darsteller ausgebuht?

Überhaupt gilt das Gesetz der Serie – beziehungsweise des Remake vom Remake. Ein alter Bekannter und ehemaliger Gouverneur Kaliforniens wird wohl auch auf die Comic Con kommen – und das in seiner Paraderolle: Die Rede ist von Arnold Schwarzenegger und seiner Rolle als Terminator. "Terminator - The Dark Fate" ist eine direkte Fortsetzung von "Terminator 2".

Ebenfalls interessant dürfte der Auftritt der "Game of Thrones"-Darsteller und -Macher werden. Die Fantasy-Serie ist in diesem Jahr zu Ende gegangenen – teilweise unter großem Protest. Allerdings nicht, weil die Fans traurig über das Ende waren, sondern wütend über die ihrer Meinung nach schlechte Umsetzung. Es bleibt abzuwarten, ob es Buhrufe aus dem Podium geben wird, wenn sich die Schauspieler vor ihren Fans zeigen.

Die Comic Con ist für die beschauliche Stadt San Diego gleichbedeutend mit einem Ausnahmezustand. Die Innenstadt verwandelt sich in eine Comicbühne und die Straßen quellen über von zehntausenden Fans, die sich als Cos Player verkleidet haben – also wie ihre Lieblingshelden.

Mehr zum Thema

Comic-Messe in San Diego - Wie Superman im Mainstream landete
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 21.07.2016)

Zum Ende des Indie-Comics "The Walking Dead" - Zombie-Saga mit ikonografischen Momenten
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 03.07.2019)

Wonder Woman, Captain Marvel, Dark Phoenix - Superheldinnen im Patriarchat
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 25.06.2019)

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur