Jingle ohne Bells. Türchen 18

"Christmas Everyday" von The Frights

02:12 Minuten
Ein Mann voller Tattoos und Vollbart trägt Weihnachtsmannmütze und Brille, eine Weihnachtsbaumlichterkette um Kopf und Hals gewickelt sowie eine Katze auf dem Arm, die er grault.
Weihnachten kann manchmal ganz schön peinlich sein. © Unsplash / Petrebels
Von Anke van de Weyer · 18.12.2021
Audio herunterladen
In der Reihe „Jingle ohne Bells“ präsentiert Deutschlandfunk Kultur die etwas anderen Weihnachtssongs. Hier wünschen sich die bis unter die Schädelkante tätowierten Sänger von The Frights, dass doch bitte jeden Tag Weihnachten sein möge. Aber nur, um dann am nächsten Tag Lästerstoff zu haben.
Jedes Weihnachten ergibt immer wieder ordentlichen Gesprächsstoff über schlecht sitzende Pullis, geschmacklose bis schlimme Geschenke, die man im Idealfall einfach aufessen oder umtauschen kann. Darüber freuen sich: The Frights.
Diesen Weihnachtssong, wie alle weiteren aus den Jahren 2016 bis 2020, finden Sie auch auf unserer „Jingle ohne Bells“ – Spotify-Playlist.
Mehr zum Thema