Seit 06:00 Uhr Nachrichten
Donnerstag, 26.11.2020
 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten

Chor der Woche | Beitrag vom 20.08.2019

Chorona aus NeustrelitzVolles Haus beim Sommerkonzert

Beitrag hören Podcast abonnieren
Gruppenbild des Damenchores in roten Kleidern vor einem Gebäude. (Tom Rother)
Trotz allen Nachdenkens über einen Namen blieb es bei Chorona, was für Chor ohne Namen steht. (Tom Rother)

Ursprünglich wollten sie mal ein gemischter Chor werden. Doch die Männer blieben aus. Und so ist ein reiner Frauenchor entstanden. Die 20 Damen aus Neustrelitz vermissen nichts - nur fehlte ihnen ein passender Name.

Der Spaß steht im Mittelpunkt - und den haben die Sängerinnen des Chores ohne Namen oder kurz: CHORona aus Neustrelitz. Der Reiz von A-cappella-Musik besteht für sie in der Faszination der stimmlichen Klangvielfalt. Von Madrigalen bis zu Musical Songs reicht ihr Repertoire, das sie bei zahlreichen Auftritten in Neustrelitz und Umgebung aufführen. Vor wenigen Monaten beim Sommerkonzert im Schloss Hohenzieritz traten sie vor vollem Haus gemeinsam mit dem Laien-Musikensemble "Die Chauffeure" auf und sangen Lieder aus aller Welt - aber auch aus der Heimat.

Mehr zum Thema

Amici della Musica - Lieder für Hoyerswerda
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 13.08.2019)

Interreligiöser Chor Frankfurt - Gemeinsamkeiten betonen und pflegen
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 06.08.2019)

Canticum Novum - Ein Traum, der andauert
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 30.07.2019)

Tonart

Dirty Projectors: "5EPs"Die Summe der einzelnen Teile
Dave Longstreth spielt Gitarre bei einem Konzert von Dirty Projectors. (imago images / Votos-Roland Owsnitzki)

Die Band Dirty Projectors wechselt immer wieder die Mitglieder, nur Dave Longstreth bleibt die Konstante. Neun Alben sind so bereits entstanden. Seit März veröffentlicht Longstreth alle paar Wochen eine EP, nun ist das Gesamtwerk "5EPs" erschienen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur